Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Dorian Hunter - 13 - Wolfshochzeit (Folgenreich)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Nur ab 18 - Nur ab 18
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Dorian Hunters Alleingänge rufen beim Secret Service zunehmend Unmut hervor. Nach seiner Rückkehr aus Wien wird er noch am Flughafen von Agenten der Inquisitionsabteilung in Gewahrsam genommen und in ein leerstehendes Gebäude in der City verfrachtet – wo er von Fremden überrumpelt und betäubt wird. Kurz darauf erwacht er. Ohne Erinnerung. Inmitten einer Blutlache, umgeben von einem Dutzend grausam verstümmelter Leichen …

Dauer: 79.16 Minuten

Ein Mystery-Hörspiel von Marco Göllner
Nach einem Roman von Neal Davenport
Produktion: Dennis Ehrhardt, Zaubermond Verlag
Skript, Regie, Tonproduktion: Marco Göllner
Aufnahmen: Alexander Rieß, CSC Studio, Hamburg, Gary Stack im Studio Konterfei, Berlin
Musik: MoorlandMusic, Gene Hunt
Titelmusik: Joachim Witt
Illustrationen: Mark Freier
Layout: Sebastian Hopf
Product Management: Doerte Poschau

VÖ: 25.02.2011

Bestellnummer:
CD: 060252758134 7




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

tom fawley (28.02.2011)
nachtmensch (26.02.2011)
chrizzz (25.02.2011)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Da ist sie also, die 13. Folge von "Dorian Hunter". Dass diese Zahl nichts Gutes bedeutet, dürfte ja allgemein bekannt sein. So ist es wohl kaum verwunderlich, dass dem Dämonenkiller hier arg mitgespielt wird. Einer seiner letzten Brüder hat einen teuflischen Plan ausgeheckt um ihn zu zwingen sich der schwarzen Familie anzuschließen. So wird erstmal seine Glaubwürdigkeit untergraben, bis er so gut wie keinen Gefährten mehr hat. Was ich allerdings als sehr eigenartig empfinde, ist die Tatsache, wie schnell all seine bisherigen Weggefährten bereit sind zu glauben, dass Dorian zum Massenmörder mutiert ist. Auch geht mir Trevor Sullivan etwas zu rigoros vor. Meiner Meinung nach stimmt mit dem irgendetwas nicht! Wie hier schon geschrieben wurde, bekommen wir eine Werwolf-Geschichte geboten, die es wirklich in sich hat. Ich empfinde sie allerdings nicht als die heftigste "Dorian Hunter"-Folge, wie meine Vorkommentatoren. Vielleicht bin ich zu abgebrüht, aber mich hat hier nichts richtig geschockt. Da fand ich das Schicksal von Dr. Hopper in "Der Griff aus dem Nichts" weitaus heftiger. Oliver Kalkofe ist erneut ( nachdem er schon in Folge 12 dabei war ) in einer Nebenrolle zu hören. Ich finde ihn seit seiner Mattscheibe klasse, aber auch in ernsten Rollen versteht er zu überzeugen. Bleibt zu hoffen, dass er in den kommenden Folgen auch mal größere Rollen bekommen wird. Vielleicht sogar ein wiederkehrende! Die treibende Musikuntermalung passt perfekt zum Geschehen, wenn ich auch sonst eine andere Musikrichtung bevorzuge. So habe ich mir gerade die limitierte Auflage der Filmmusik zu "House of Usher" zugelegt. Dieser typische Grusel-Sound der 50er- und 60er-Jahre ist einfach unschlagbar. Vielleicht wird es ja mal eine Folge innerhalb der Serie geben, wo diese Art der Musik eingesetzt wird. Das wäre ein absoluter Traum! "Dorian Hunter" hat auch mit seinem 13. Abenteuer seinen absoluten Ausnahmestatus bestätigt. Und so schnell wird es auch niemand schaffen, da ran zu kommen!
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de