Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Reiterhof Dreililien - 4 - Der Sommer im Tal (Karussell)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Mich druchzuckt es eiskalt: der Fremde mit dem Transporter dort drüben kann nur der Pferdehändler sein! Ich muß an mein Fohlen denken, die goldbraune kleine Nell, die in übermütigen Sprüngen auf der Koppel herumtollt. Ich muß sofort etwas tun. Dem Fohlen Nell darf nichts geschehen…

Dauer: ca. 40 Minuten

Produktion: Hans-Joachim Herwald
Regie: Lothar Zibell, Hans-Joachim Herwald
Manuskript: Brigitte Zelg
Musik: Alexander Ester und Film Sound Music

Bestellnummer:
MC: 841 410-4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

teekay (18.03.2011)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von teekay :
Die Folge faengt ruhiger an, was aber auch bedeutet, dass sich Charaktere und Handlungsstraenge verstetigen koennen, ohne, dass man gleich von einem Abenteuer zum naechsten jagen muss. Gefuehle werden wieder gross geschrieben, aber es gibt auch viele 'reale' Themen wie Abiturstress, Zivildienst oder Mikesch' Herausforderungen mit dem sterbenden Vater. Aber im letzten Drittel der mit 46 Minuten etwas laengeren Folge gibt es ein erstes Highlight: Die Diskussionen um und mit Helge, dem neuen Pferdeknecht der nach einem Gefaengnisaufenthalt seine Stelle antritt. Die offen, ehrlich und teilweise emotional gefuehrte Diskussion ueber den Umgang mit Helge und seiner 'schweren Kindheit' erreicht eine beachtliche Tiefe die man z.B. im Europa-Jugenduniversum vergeblich sucht. Ganz ohne die Hilfe der Eltern versuchen die jugendlichen Hauptdarsteller (und Mikesch) eine konstruktive Loesung herbei zu fuehren. Das wirkt heute noch so aktuell wie vor gut 20 Jahren. Als Helge und Nell ein privates Gespraech haben, wird die Komplexitaet der Situation deutlich, wenn er Nell vorhaelt, dass sie es ja nie wirklich schwer gehabt habe bisher und fuer sich allein kaempfen musste. Wie gesagt, fuer das Medium ein unerwarteter Tiefgang zu einem nach wie vor aktuellen Thema. Wie immer gibt es gute Sprecher und eine klassiche spaete 80er-Musik die man ruhig etwas mehr haette bringen koennen. Volle Punktzahl!


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de