Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Sonderberg & Co. - 3 - … und die Jablotschkowsche Kerze (Zaubermond)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Düsseldorf, 1888. Der 600-jährige Geburtstag der Stadt wird mit einem gebührenden Feuerwerk gewürdigt. Mitten im Getümmel: Friedrich Sonderbergs Neffe Gregor, der kürzlich einen Arbeitsplatz in der Lampenfabrik Krump angetreten hat. Am nächsten Morgen wird Heinrich Krump tot in den Trümmern seiner Fabrik gefunden. Gregor beteuert seine Unschuld - doch der Einzige, der jetzt noch zu ihm hält, ist sein Onkel Friedrich Sonderberg …

Dauer: 107.29 Minuten

Skript, Regie und Wortschnitt: Dennis Ehrhardt
Sounddesign: Sebastian Breidbach
Musik: Andreas Meyer
Titelmusik: Cantarelos
Illustrationen: Stefanie Bemmann
Layout und Realisation: Sebastian Hopf
Aufnahme: Alexander Rieß, CSC Studio, Hamburg
Aufnahme: Sandra Schmitz, Hörspielstudio X-Berg, Berlin
Aufnahme: Marco Göllner & Urs Hauck, Studio Konterfei, Berlin
Aufnahme: Christoph Bette, Mango-Studios, Köln
Aufnahme: Marijo Dolic, Hurst Media Company, Offenbach am Main
Produktion: Dennis Ehrhardt, Zaubermond Audio

VÖ: 18.03.2011

Bestellnummer:
2CD: Indigo 953332 / 4047179533324




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

theblackadder (12.07.2017)
theblackadder (05.07.2017)
teekay (01.04.2011)
chrizzz (31.03.2011)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Die dritte Folge der ersten Staffel ist die beste!

Gregor freut sich - aber zu früh: tags darauf wird er verhaftet. Er soll seinen Arbeitgeber getötet haben. Gregor fällt aus allen Wolken, denn das Motiv scheint fingiert. Leider sprechen alle Beweise gegen ihn. Sonderberg und Minnie müssen ihr ganzes Können einsetzen, um seine Unschuld zu beweisen ...

Top-Story, bestes Cover der Staffel und ein Bonus von Regina Lemnitz.

Oliver Kalkofe ist kaum wiederzuerkennen ist seiner Rolle. Das macht ihm so schnell keiner nach. Er muss sich ja auch nicht immer anhören wie Onkel Hotte oder Gürgen. Peter Matic hat mir ebenfalls grandios gefallen.

Die Musik ist tollm die Geräusche klasse. Eine Produktion auf höchstem Niveau.

Die Grafiken der Staffel zeigen immer ein Päachen (Sonderberg und Co.?) und ein Düsseldorfer Motiv (da spielen die Geschichen ja). Dazu ein malender Farbklecks. Das ist stylisch.

Fazit: Auch wenn man den Titel kaum aussprechen kann. Es macht Spaß die Folge mehrmals zu hören.


Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de