Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

NYPDead - Medical Report - 1 - Feuer und Flamme (Maritim)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Award-Verdächtig! - Award-Verdächtig!
Wissen und Infotainment - Wissen und Infotainment
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Luke Wilcox verbrennt bei lebendigem Leib in seinem Bett. Doch eigene Fahrlässigkeit in Form einer glimmenden Zigarette scheidet aus. Wilcox war Nichtraucher. Kurze Zeit später stirbt ein weiterer Mann. Scheinbar aus dem Nichts entflammt sich sein Kopf.
Die gerichtsmedizinische Abteilung des NYPD um Dr. Russel Owen steht vor einem Berg unbeantworteter Fragen. Und als wäre das nicht genug, gibt ein weiterer Todesfall Rätsel auf. Ein merkwürdiger Arbeitsunfall. Sicherlich kann ein Sturz aus großer Höhe tödlich enden. Nur – warum zeigt das Opfer dann deutliche Erstickungszeichen? Woran erstickt man im leeren Saal eines im Bau befindlichen Hotels..?

Dauer: 57.26 Minuten

Buch und Idee: Andreas Masuth
Aufnahme und Bearbeitung: Peter Brandt & Andreas Beverungen
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Axel Schunk (Berliner Charité)

VÖ: 21.11.2008

Bestellnummer:
CD: 895601-311




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

teekay (21.06.2011)
mr. murphy (14.10.2009)
tuwdc (27.02.2009)
poldi @ poldis hörspielseite (19.02.2009)
goldstatue (19.01.2009)
pitchfork (29.11.2008)
chrizzz (29.11.2008)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von teekay :
Die Rezension zur zweiten Folge die ich vor der Einstiegsfolge gehoert habe ist grundsaetzlich auch hier passend. Die Hauptdarsteller werden knapp und 'in Action' eingefuehrt und die beiden Faelle bringen den 'New York Style' ganz prima rueber und werden ermittelnd, mit forensisch-wissenschaftlicher Hilfe Stueck fuer Stueck aufgeloest. Am Maritim-Sprecher-Ensemble kann man wie meistens nichts aussetzen und die Musikauswahl passt zur Serie. Also alles in Butter? Naja...ich bin der letzte, der nicht auch mal bei einem politisch un-korrekten Witz schmunzelt, aber schon nach 2 Folgen frage ich mich, ob das Konzept traegt. Bloede Macho- und homophobe Sprueche werden durch Wiederholung ja nicht besser/cooler/akzeptabler und Wortwitz und 'geht gar nicht' wechseln sich oft ab. Eine halbe Stunde 'Stromberg' mag lustig sein, aber 8 Stunden im Buero will man so einen ja eher nicht um sich haben. Man haette die Zeit und Detailverliebheit die man in die Faelle investiert hat ruhig auch in die Charakterdarstellung investieren koennen. 4 Punkte fuer gute Maritim-Krimiunterhaltung.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de