Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Star Wars - Labyrinth des Bösen - 2 - Darth Sidious auf der Spur (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Science Fiction - Science Fiction
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Als der teuflische General Grievous mit seiner Flotte den Planeten Belderone brutal unterjochen will, erwartet ihn eine böse Überraschung. Eine gnadenlose Raumschlacht entflammt... Erfahren Sie in diesem spektakulären zweiten Teil mehr über das Leben General Grievous - und wie er zum erbarmungslosen Cyborg wurde. Erleben Sie gemeinsam mit Anakin und Obi-Wan neue Abenteuer auf fernen Sternensystemen und tauchen Sie mit Mace Windu tief hinab unter die Oberläche des Stadtplaneten Coruscant - in der verzweifelten Bemühung das Geheimnis von Darth Sidious zu lüften.

Dauer: 57.42 Minuten

Buch und Regie: Oliver Döring
Produktion: Alex Stelkens
Regieassistenz: Pe Simon
Schnitassistenz: Jennifer Kessler
Additional Sounddesign: Arne Denneler
Grafik: Friedemann Weise
Musik: John Williams

VÖ: 29.12.2006

Bestellnummer:
CD: 06025 1717740 (6)




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

tom fawley (21.02.2012)
chrizzz (22.01.2007)
quatermass (21.01.2007)
dennisrohling (09.01.2007)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Star Wars gehört, seit ich 1978 die ersten Berührungen mit diesem Phänomen hatte, zu meinen ewigen Favoriten. Auch wenn meine Begeisterung durch die Prequel-Trilogie arg gelitten hatte, vor allem aufgrund der Dialoge, welche wohl eher Seifen-Opern-Niveau waren. Dies war ein Grund dafür, dass ich von der "Labyrinth des Bösen"-Reihe, als diese vor über fünf Jahren erschien, dankend die Finger gelassen haben. Und selbst als "Dark Lord" sich als ein großartiger Hörspiel-Vierteiler herausstellte, habe ich nicht mal mit dem Gedanken gespielt mir auch diesen Dreiteiler zu zulegen. Was Anakin und Obi-Wan in den Episoden II und III abgelassen hatten reichte mir, das musste ich mir nicht auch noch separat anhören. Mittlerweile habe ich aber meinen Frieden mit der Prequel-Trilogie gemacht und als ich im Oktober letzten Jahres mal wieder besonders stark im Star Wars-Fieber war, besorgte ich mir "Labyrinth des Bösen" dann doch. Wie schon bei "Dark Lord" hat mir das Gehörte sehr gut gefallen. Es mutet an wie die Tonspur zu einem Film, aber eben einem Film, den es nie gegeben hat. Durch diese Machart und die Tatsache, dass man sämtlich handelnden Personen mit denselben Synchronsprechern besetzt hat, die schon in den Filmen zu hören waren, entsteht ein grandioser Eindruck. Man sollte sich auf jeden Fall im Star Wars-Universum auskennen um hier völlig auf seine Kosten zu kommen, da auf erklärende Erläuterungen nämlich komplett verzichtet wird. Die Idee, Geschichten zu erzählen, die zwischen den Filmen angesiedelt sind, ist nicht neu. Es gab schon Ende der 1970er Jahre Romane, die die Geschichte der Kinofilme weiter erzählten. Ich erinnere mich noch gut, dass es damals Comics gab, die ähnlich verfuhren und welche ich geradezu verschlugen habe. Heute gibt es halt diese Hörspiele. Ich denke aber nicht, dass es weitere Produktionen dieser Art geben wird. Seit "Dark Lord" sind immerhin fast vier Jahre vergangen, da wird wohl nichts mehr nachkommen. Schade eigentlich.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de