Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Mord in Serie - 3 - Die schwarzen Witwen (Contendo Media)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Helga Weiß traut auf Sylt ihren Augen nicht. Nach 15 Jahren steht plötzlich der Mörder ihres geliebten Ehemanns Norbert vor ihr - wegen guter Führung frühzeitig aus der Haft entlassen! Der Polizei sind die Hände gebunden, immerhin hat Robert Keller seine Strafe rechtmäßig verbüßt. Damit wollen sich Helga und ihre Freundinnen Marlies und Eva jedoch nicht zufrieden geben. Gemeinsam schmieden sie einen perfiden Plan, um den neuen Nachbarn aus dem Weg zu räumen und Helgas Mann zu später Gerechtigkeit zu verhelfen.

Dauer: 60.37 Minuten

Buch: Markus Topf
Konzept & Regie: Christoph Piasecki
Sounddesign & Musik: Konrad Dornfels
Cover & Design: Kito Sandberg
Produktion: (C) & (R) Contendo Media GmbH

VÖ: 02.07.2012

Bestellnummer:
CD: 4-049774-258398




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

fm86 (03.06.2013)
krizz! (02.05.2013)
prof.common (14.01.2013)
red bull (07.11.2012)
dobranski (27.07.2012)
steve-rich (10.07.2012)
chrizzz (22.06.2012)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Drei Damen auf Sylt.

Helga ist in eine Seniorenresidenz auf Sylt gezogen und hat dort schnell zwei Freundinnen gefunden. Doch der geruhsame Lebensabend gerät aus den Fugen, als sie den Mörder ihres Mannes wiedersieht. Da sie gegen den Mann, der seine Strafe abgesessen hat, nichts unternehmen können, schmieden sie einen Plan ...

In der Thriller-Serie ist es gut, diesen Titel zu haben, der sehr augenzwinkerisch eine tolle Geschichte um die drei alten Damen spinnt. Von denen hätte ich gerne mehr gehört.

Das Sprecher-Trio der alten Damen könnte kaum prominenter sein: Ursela Monn, Katja Brüger und Reinhilt Schneider. Man könnte ihnen maximal einen Vorwurf machen, dass sie fast zu jung klingen.

Die Musik und die Geräusche sind sehr gut. Wobei eine der Damen bei einem Sturz so klingt, als würde sie die Titanic runterfallen. Aber das gehört mit zu dem Augenzwinkern, das die Folge ausmacht.

Das Cover verrät fast zu viel, aber es ist wieder einmal schön plakativ. Weiter so.

Erwähnt werden muss, dass auch diesmal ein Synthpop-Bonus auf den Hörer wartet. Und wieder mal ist es ein gutes Stück.

Fazit: Mord in Serie hat mit den drei ersten Folgen bewiesen, welch großes Potential in der Serie steckt. Ich kann die Folgen, die man super einzeln hören kann, nur jedem erwachsenen Hörspiel-Fan ans Herz legen. 16 sollte man schon sein, auch in der Empfehlung des Labels auf der Rückseite der CD.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de