Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Offenbarung 23 - 42 - Die Illuminaten (Highscore Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Wissen und Infotainment - Wissen und Infotainment
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Am 1. Mai 1776 gründet Adam Weishaupt in Ingolstadt den Illuminatenorden. Nur acht Jahre später wird der Geheimbund bereits wieder zerschlagen. Doch warum hält sich bis heute das Gerücht, die Illuminaten hätten nie aufgehört zu existieren? Der Berliner Student Georg Brand findet im Nachlass des Hackers Tron ein verschlüsseltes Dokument, das die Wahrheit enthält, wo genau sich die Erben Weishaupts zwei Jahrhunderte lang „versteckt“ haben! Doch die finsteren Ordensbrüder wissen ihre Tarnung mit aller Härte zu verteidigen!

Dauer: 59.49 Minuten

Idee, Konzeption, Recherche & Buch: Jan Gaspard
Produktion, Mix & Lizenzierung: Sebastian Pobot
Soundtrack: Ambitus (produziert von Sebastian Pobot, verlegt bei Pobot Musikverlag, GEMA)
Mastering: Christoph Stickel, MSM - Mastering Studio München
Sprachregie & Schnitt: Patrick Holtheuer
Studios Berlin: Media Paten & LiveLive Studio
Studio Hamburg: Multicore Productions
Studio München: Highscore Studios
Studio Mannheim: OzStation Studio Mannheim
Aufgenommen 2012 von: Steven Schulze, Marko Peter Bachmann, Frank Willer, Chris Oz & Sebastian Pobot
Lizenz: Mit freundlicher Genehmigung von Lübbe Audio
Titelmusik: Andy Matern & Lars Peter Lueg
Booklet / Coverdesign: Lars Vollbrecht, Gloryboards

VÖ: 21.09.2012

Bestellnummer:
CD: 4260147771881




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (23.12.2012)
chrizzz (22.09.2012)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Es geht von vorne los. Die Wahrheit ist irgendwo da draussen.

Georg Brand hat eine Vermutung, was mit dem Plutonium aus der Estonia gemacht werden soll. Bei seinem Telefonat wird er überfallen, von der nächsten Bande gekiddnapped und dann soll er ermordet werden. Doch die dritte Bande retten ihn und die vierte verschleppt ihn in einen Bunker....

Rasant ist der Start in die - sagen wir mal - dritte Epoche, die an die alten Folgen anknüpfen soll. Doch ist es zu viel des Guten? Ich denke, es wird hier extra überzogen um nur in einer Folge die Gegner und Gefährten der neuen Offenbarung 23 zu zeigen. Das gelingt, wobei es inhaltlich etwas auf der Strecke bleibt.

Die größte Neuerung bleibt stimmlich: Alexander Turrek übernimmt den Part von Georg Brand. Er klingt ein wenig wie eine Mischung aus David Nathan und Sascha Draeger. Das erinnert an die alte Stimme und klingt doch jugendlicher. Xavier Naidoo ist als Gaststar mit dabei und hat doch eine wichtige Rolle. Ihn wird man wohl öfter hören. Uve Teschner gefällt mir gut.

Die Titelmusik ist gleich geblieben, aber der Rest der Musik wurde ausgetauscht. Ich habe die Tunes von Andy Matern immer geschätzt; die neue Musik ist aber sehr abwechslungsreich und passt zu den Szenen.

Das CI der neuen O23 wurde leicht angepasst. Passend zum Titel gibt es einen Ausschnitt aus der Dollar-Note.

Fazit: Gut, das Offenbarung 23 wieder da ist. Besser, dass Jan Gaspard wieder schreibt. So bleibt meine Hoffnung auf mehr Verschwörung und weniger Roman.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de