Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 66 - Der Schatten über Innsmouth (Teil 1, H.P. Lovecraft) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Im Winter 1927/28 führten Beamte der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika eine streng geheime Untersuchung in dem alten Hafenstädtchen Innsmouth in Massachusetts durch. Während dieses Einsatzes wurde eine große Anzahl morscher, wurmstichiger Häuser im verlassenen Hafenbezirk niedergebrannt oder sogar gesprengt. Warum dies nötig wurde, davon weiß ein junger Mann zu berichten, der nun endlich sein Schweigen bricht …

Dauer: 60.51 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Recorded by Titania Medien Studio & Planet Earth Studios
Mixed by Kazuya c/o Bionic Beats
Mastered by Michael Schwabe, Monoposto
Illustration: Ertugrul Edirne
Layout: Alice Kaiser

VÖ: 21.09.2012

Bestellnummer:
CD: 978-3-7857-4723-0




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

derlukas (29.12.2012)
acquire (25.11.2012)
larry (02.11.2012)
chrizzz (28.10.2012)
tom fawley (27.10.2012)
teekay (26.09.2012)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von tom fawley :
Ich habe das "Gruselkabinett" seit seinen Anfängen geliebt und bei mir im Regal stehen die Folgen 1 bis 39 und 42 bis 63. Ich habe mir also kaum eine entgehen lassen. In den letzten Jahren allerdings ist mir die Vorhersehbarkeit der Reihe und die Ähnlichkeit unter den einzelnen Geschichten immer wieder sauer aufgestoßen. Sicher, das Ganze war von der Umsetzung her immer noch ganz großes Kopf-Kino, aber ruckblickend muss ich leider sagen, dass es nicht viele Titel häufiger in meinen Player geschafft haben. Die meisten Folgen hörte ich bei ihrem Erscheinen und dann standen sie ungehört im Schrank. Klar, nach über 60 Folgen hat eine Serie einfach Abnutzungserscheinungen, vor allem wenn die in ihr vertonten Geschichten oft sehr ähnlich gelagert sind. Auf der einen Seite bin ich natürlich froh darüber, dass sie auf ihre 75. Folge zusteuert. Auf der anderen Seite wäre sie vermutlich eine der besten aktuellen Hörspielserien, wenn sie nach der 30. Folge eingestellt worden wäre. Denn seinen wir doch mal ehrlich, die besten Serien der Vergangenheit sind häufig nach recht wenigen Folgen eingestellt worden. Und auch wenn ich mir 100 Folgen der genialen "Gruselserie" von H.G. Francis gewünscht hätte, hätte sie dann heute noch diesen Kultstatus? Wahrscheinlich nicht, schaut euch in diesem Zusammenhang doch bloß mal die "Drei ???" an! Was das "Gruselkabinett" betrifft, so habe ich für mich beschlossen, mir nur noch die Folgen zuzulegen, die mich von der Inhaltsangabe her interessieren. Die bisherigen Vertonungen von H.P. Lovecrafts Geschichten haben mich fast alle begeistert, deshalb musste ich "Der Schatten über Innsmouth" natürlich haben. Der letzte Zweiteiler "Berge des Wahnsinns" gehört für mich zu den Highlights der Reihe. Also war ich sehr gespannt. Leider bin ich nach dem ersten Hören relativ enttäuscht, da mir das Ganze eher wie ein Hörbuch mit verteilten Rollen vorkam. Den größten Teil machen Dialoge zwischen zwei Protagonisten aus, die über vergangene Geschehnisse berichten. Auch wenn sich die Sprecher dabei die größte Mühe geben, ich fand es ziemlich leidenschaftslos. Es sind natürlich auch ein paar Spielszenen dabei, damit die Bezeichnung Hörspiel auch gerechtfertigt ist, aber diese fallen wirklich nicht ins Gewicht. Auch der Clou am Ende kann da nichts mehr rausreißen, da ich von Anfang an eine Ahnung hatte, dass es genau auf dieses Finale hinauslaufen würde. Ich habe mir vor kurzem nochmal einige der ersten Folgen angehört. Unter anderem auch "Das Amulett der Mumie", welches mir von der Story her noch nie sonderlich gefallen hat, die Umsetzung aber fand ich viel besser, als die der letzten ca. 30 oder 35 Folgen. Das Ganze war da einfach noch nicht so schablonenhaft. Schade, wirklich schade.
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de