Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 66 - Der Schatten über Innsmouth (Teil 1, H.P. Lovecraft) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Im Winter 1927/28 führten Beamte der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika eine streng geheime Untersuchung in dem alten Hafenstädtchen Innsmouth in Massachusetts durch. Während dieses Einsatzes wurde eine große Anzahl morscher, wurmstichiger Häuser im verlassenen Hafenbezirk niedergebrannt oder sogar gesprengt. Warum dies nötig wurde, davon weiß ein junger Mann zu berichten, der nun endlich sein Schweigen bricht …

Dauer: 60.51 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Recorded by Titania Medien Studio & Planet Earth Studios
Mixed by Kazuya c/o Bionic Beats
Mastered by Michael Schwabe, Monoposto
Illustration: Ertugrul Edirne
Layout: Alice Kaiser

VÖ: 21.09.2012

Bestellnummer:
CD: 978-3-7857-4723-0




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

derlukas (29.12.2012)
acquire (25.11.2012)
larry (02.11.2012)
chrizzz (28.10.2012)
tom fawley (27.10.2012)
teekay (26.09.2012)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von larry :
Robert Olmstead erzählt wie er als junger Student nach Innsmouth kam. Ein kleines Hafenstädtchen in Neuengland, dessen Bewohner ein schreckliches Geheimnis hüten. Von den Bewohnern der umliegenden Städte wird Innsmouth deswegen gemieden. Robert aber lässt sich nicht abschrecken. Zuvor zieht er einige Erkundigungen über den Ort ein. Unter anderem in der Bibliothek und bei der Museumsleiterin Miss Tilden.

Das Ende der Geschichte wird durch die einleitenden Worte des Erzählers etwas vorweg genommen. Dennoch sollte man sich davon nicht beirren lassen, denn es gibt zum Schluss immer noch eine faustdicke Überraschung. Der erste Teil erzählt vor allem von Roberts Ankunft in Arkham und seine Unterredung mit dem Fahrkartenverkäufer sowie Miss Tilden. Hier wird Robert mit allerhand mysteriösen Dingen konfrontiert, die seine Neugier noch weiter anstacheln. So steigt er am Ende in den klapprigen Bus, der ihn nach Innsmouth bringen soll. Schon der Fahrer ist ihm unheimlich. Wie immer nimmt sich Titania Medien in ihrer Produktion viel Zeit für die Erzählung einer Geschichte.
Lovecrafts "Shadow over Innsmouth" ist ebenfalls im Cthulhu-Mythos angesiedelt. Gemeinhin zählt die Innsmouth-Saga nicht zu Lovecrafts stärksten Werken. Doch das vorliegende Hörspiel bietet eine sehr adäquate und geheimnisvolle Umsetzung der Geschichte. Leider ist der erste Teil etwas langatmig, und die wichtigen Teile der Geschichte kommen erst in Teil 2.

Die Sprecher sind bei TITANIA natürlich immer Top. Hier wird nichts dem Zufall überlassen. Jeder Sprecher ist ein Vollprofi, und sei es in der noch so kleinsten Rolle. Hans-Jürgen Wolf hat im ersten Teil als Fahrkartenverkäufer den größten Part neben Robert. Leider ist die Passage, in der er erzählt ziemlich lang geraten, so dass dabei selbst einem Profi wie ihm schon mal (hörbar) die Puste ausgeht. Ich hätte mir gewünscht man hätte die Szene etwas aufgelockert, oder gekürzt, da sich vieles von dem was er sagt, später sowieso wiederholt.

Fazit: Langsamer Einstieg in eine geheimnisvolle Geschichte, deren Ausmaße man zu diesem Zeitpunkt nur erahnen kann. Das allein jedoch sorgt schon für Gänsehaut.

Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de