Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Offenbarung 23 - 44 - Die Zahl des Tieres (Highscore Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Wissen und Infotainment - Wissen und Infotainment
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein vergessenes Video-File des toten Hackers Tron erregt die Aufmerksamkeit des Berliner Studenten Georg Brand: Offensichtlich von einer Überwachungskamera aus wird über Stunden und Tage ein Autobahnabschnitt abgefilmt – doch warum? In Georg steigt ein Verdacht auf, welche düstere Matrix da sichtbar werden könnte. Und ehe er sich versieht gibt es kein Zurück mehr für ihn bei diesem Schritt durch den „Spiegel der Realität“. Doch die Welt, die er jetzt betritt, wird nicht umsonst als die grausamste aller Welten bezeichnet…

Dauer: 65.09 Minuten

Idee, Konzeption, Recherche & Buch: Jan Gaspard
Produktion, Mix & Lizenzierung: Sebastian Pobot
Soundtrack: Ambitus (produziert von Sebastian Pobot, verlegt bei Pobot Musikverlag, GEMA)
Mastering: Christoph Stickel, MSM - Mastering Studio München
Sprachregie & Schnitt: Patrick Holtheuer
Studios Berlin: Media Paten & LiveLive Studio
Studio Hamburg: Multicore Productions
Studio München: Highscore Studios
Studio Mannheim: OzStation Studio Mannheim
Aufgenommen 2012 von: Steven Schulze, Marko Peter Bachmann, Frank Willer, Chris Oz & Sebastian Pobot
Lizenz: Mit freundlicher Genehmigung von Lübbe Audio
Titelmusik: Andy Matern & Lars Peter Lueg
Booklet / Coverdesign: Lars Vollbrecht, Gloryboards

VÖ: 15.11.2012

Bestellnummer:
CD: 4260147771966




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (23.12.2012)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von mr. murphy :
Pädophilie und Sadismus

Ein vergessenes Video-File des toten Hackers Tron erregt die Aufmerksamkeit des Berliner Studenten Georg Brand: Offensichtlich von einer Überwachungskamera aus wird über Stunden und Tage ein Autobahnabschnitt abgefilmt – doch warum? In Georg steigt ein Verdacht auf, welche düstere Matrix da sichtbar werden könnte. Und ehe er sich versieht gibt es kein Zurück mehr für ihn bei diesem Schritt durch den "Spiegel der Realität". Doch die Welt, die er jetzt betritt, wird nicht umsonst als die grausamste aller Welten bezeichnet…

In dieser Folge geht es um die "heißen Eisen" Pädophilie und Sadismus. Die Spur für Georg Brand alias T-Rex nach Belgien. Der Fall scheint mit dem spektakulären Fall Marc Dutroux verknüpft zu sein. Das Hörspiel ist sehr spannend und szenenweise gruselig. Auf mich wirkt die Verschwörungstheorie gar nicht mal so abwegig... In der Folge arbeitet Autor Jan Gaspard auch wieder viel mit Zahlensymbolik. Überall taucht die 666 auf. Meiner Meinung nach hat er es diesmal damit übertrieben.

Das Sprecherensemble leistet wieder überwiegend hervorragende Arbeit. Alexander Turrek ist als Georg Brand alias T-Rex nach wie vor gut. Marie Bierstedt ist erstklassig in ihrer Rolle der Nolo. Der kurze Auftritt von Arianne Borbach als Margo ist super. Von den weiteren Sprechern gefallen mir Till Hagen als Ian G. und Wolfgang Bahro als Informant am besten.

Die Zwischenmusiken sind wieder gut. Geräusche und Effekte sind ausgezeichnet.

Fazit: Diese Folge gefällt mir von den drei neuen Episoden am besten. 5 Sterne.
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de