Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Offenbarung 23 - 45 - Rheingold (Highscore Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Mit Hochgeschwindigkeit rast der historische TEE-Zug „Rheingold“ am Ufer des deutschen Schicksalsflusses entlang. An Bord der Berliner Student Georg Brand. Doch zu spät erkennt dieser das düstere Geheimnis der alten Erste-Klasse-Waggons. Und schon ist er mittendrin in der turbulenten Jagd nach dem wahren Hort der Nibelungen, den einst der legendäre Erzschurke Hagen von Tronje in den Fluten von Gevatter Rhein versenkt haben soll!

Dauer: 68.06 Minuten

Idee, Konzeption, Recherche & Buch: Jan Gaspard
Produktion, Regie, Sound & Lizenzierung: Sebastian Pobot
Mix, Sounddesign und Mastering: Tom Steinbrecher
zusätzliche Sprachregie & Schnitt: Patrick Holtheuer
Studios Berlin: Media Paten & LiveLive Studio
Studio Hamburg: Multicore Productions
Studio München: Highscore Studios
Studio Mannheim: OzStation Studio Mannheim
Aufgenommen 2012 von: Steven Schulze, Marko Peter Bachmann, Frank Willer, Chris Oz & Sebastian Pobot
Lizenz: Mit freundlicher Genehmigung von Lübbe Audio
Titelmusik: Andy Matern & Lars Peter Lueg
Booklet / Coverdesign: Lars Vollbrecht, Gloryboards

VÖ: 01.02.2013

Bestellnummer:
CD: 4260147772031




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (29.03.2013)
fm86 (06.03.2013)
chrizzz (11.02.2013)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von fm86 :
diesmal macht sich unser Hacker T-Rex auf die Suche nach dem Gold, welches Hagen von Tronje versteckt haben soll. Zu Beginn der Episode hören wir zunächst ein paar historische Ereignisse, die wie schon des öfteren von Jan Gaspard mit den bekannten Charaktären der Serie verbunden werden. Somit kann man einiges anhand der im Hörspiel gegenwärtigen Personen gut mit vergangenen Begebenheiten und Charakterzügen verknüpfen und erhält eine gute Sicht auf das dramaturgische Gesamtbild, welches uns Gaspard hier vermitteln möchte. Weiter geht es wie immer mit einer Shiffre von Tron, die Georg Brand hier auf eine Reise und die Suche nach dem Schatz von Hagen von Tronje mführt. Natürlich versehen mit Fakten, Theorien, einer Prise Action und Erkenntnissen, bis alles am Ende in einem großen Showdown gipfelt. Auch schön hier wieder die Spielerein mit Zahlen, datierten Fakten (23.05.2004(Bundespräsidentenwahl), 4:23 Uhr Nachmittags, Wolfgang Bärwald...) David Natan gegen Alexander Turek auszuwechseln fand ich eigentlich gar nicht so schlimm, da sich letztgenannter gut in die neue Rolle einfindet. Gleiches gilt für Peter Flechtner, der für Dietmar Wunder besetzt wurde. Beide schaffen es auch so zu spielen, dass man glauben könnte, die beiden würden genau wissen, was ihre Vorgänger (bzw. die Personen, die sie verkörperten) in der Vergangenheit der Serie erlebt haben, das zeigt das Tallent der beiden Schauspieler. Auch Marie Bierstedt, Jarom Löwenberg, Jürgen Kluckert, Till Hagen, Stefan Fredrich oder Helmut Krauss als Erzähler machen wie eh und je eine sehr gute Rolle. Geräusche und Musik sind gut, auch wenn mir am Anfang das Stück bei der Kampfszene etwas zu laut abgemischt vorkam. Man darf gespannt sein, gerade nach diesem Ende...was wird hier wieder gesponnen...einige Fragen lässt dieses Hörspiel zurück. Dennoch eine gute Folge aus dem O23-Universum.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de