Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Dreamland Grusel - 13 - Der Geist aus dem Totenbrunnen (Dream-Land)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Grusel und Horror - Grusel und Horror
Comedy - Comedy
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Stellen Sie sich vor, sie erwachen aus dem Schlaf und wissen nicht, wo sie sich befinden. Vor Ihrem Fenster läuft ein Trauerzug vorbei und Sie müssen feststellen, dass die Gemeinde gerade dabei ist, sie zu beerdigen.
Im Spiegel schaut Ihnen ein ihnen unbekanntes Gesicht entgegen, ... mit einem Einschussloch an der Schläfe.
Was ist passiert? Was soll das alles? Hat man Sie etwa ermordet und sie sind zurück von den Toten um sich zu rächen? So ergeht es Leroy Chester und er will dem Geheimnis auf die Schliche kommen!

Dauer: 56.59 Minuten

Produktion und Regie: Thomas Birker
Soundabmischung und Endmix: Tom Steinbrecher
Autor: Raimund Junker, Thomas Birker
Lektorat: Alex Streb
Musik: Andreas Max, Tom Steinbrecher
Titelmelodie komponiert von: Carsten Bohn
Cover und Layout: Daniel Theilen
Typo und Satz: Thomas Rippert

VÖ: 01.03.2013

Bestellnummer:
CD: N 25 835




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

big-barney (20.10.2013)
tom fawley (21.06.2013)
fm86 (22.04.2013)
mr. murphy (31.03.2013)
cippolina (20.03.2013)
chrizzz (07.03.2013)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Dreamland macht einen großen Sprung nach vorne und schafft ein Grusel-Kabinett-Stückchen.

Leroy Chester wacht als jemand Anderes auf. Was ist passiert. Er findet heraus, dass man ihn ermordet hat. In seiner neuen Identität sinnt er auf Rache und Aufklärung und findet heraus, dass ein alter Geist ihn wieder hat auferstehen lassen. Doch wie kann er die Geschichte grade rücken und den Geist besiegen...?

Eine gut Geschichte, die wegen vieler Wendungen auch nicht langweilig wird. Dazu ein Spannungsbogen. Das ist ein Schritt nach vorne für die Serie und dank dem Verzicht auf allzuviel Anlehnungen an Carsten Bohn bei der Musik bekommt man ein tolles Grusel-Hörspiel geboten.

Christian Stark ist ein toller Sprecher/Erzähler. Dagegen verblassen die anderen Hauptrollen. Raimund Junker hätte noch gegen eine profesionellere Stimme ersetzt werden können. Er verblasst doch sehr neben den Hauptakteuren.

Die Musik ist klassisch gehalten und nur am Wendepunkt der Geschichte wird mal eine Industrial-Musik eingeschoben. Sonst habe ich aber nichts auszusetzen. Die Geräusche sind gut.

Das Cover passt natürlich zum Inhalt und ist im CI der Serie gehalten. Da lehnt man sich an die Neon-Gruselserie an und das sollte meiner Meinung so beigehalten werden, allein schon wegen der Wiedererkennung.

Fazit: Ich bin sehr positiv überrascht, welchen Fortschritt man in der Serie macht. Wenn dieses Niveau gehalten werden kann, wird die Dreamland Gruselserie noch mal richtig durchstarten.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de