Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 76 - Das Teufelsloch (Bram Stoker) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Grusel und Horror - Grusel und Horror
Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

England 1884: An der Küste Cornwalls gibt es Höhlen, in denen sich ein Schlund im Boden auftut, der mit dem Meer verbunden ist. Die drei Freunde Sarah, Abel und Eric lieben es, zu einer dieser Höhlen, zum sogenannten Teufelsloch, zu gehen und dort zu lauschen, wenn in der Tiefe die Flut zu gurgeln beginnt. Nie hätten sie gedacht, dass sie an diesem Spielplatz ihrer Kindheit einmal das Schicksal ereilen würde...

Dauer: 60.38 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Recorded by Titania Medien Studio und Fluxx-Studio
Mixed by Kazuya c/o Bionic Beats
Mastered by Michael Schwabe, Monoposto
Illustration: Ertugrul Edirne
Layout: Alice Kaiser

VÖ: 17.05.2013

Bestellnummer:
CD: 978-3-7857-4815-2




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

kassettenkind (25.10.2013)
acquire (08.09.2013)
tom fawley (27.05.2013)
teekay (22.05.2013)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von teekay :
Ich bin schon ein bisschen überrascht, mit welcher Härte bei Amazon mit der Folge ins Gericht gegangen wird. Ja, es handelt sich hier eher nicht um eine Gruselgeschichte, sondern um eine anspruchsvolle Hör-Parabel die gut als Hör-Spiel umgesetzt wurde. In sehr klassischer Weise entfaltet sich eine Tragödie-am Ende kann es eigentlich nur Verlierer geben. Schon in den ersten Minuten war mein Interesse geweckt – Musik, die ein bisschen an Hans Zimmer’s Filmscore erinnert, Horst Naumann als Erzähler und ein Setting, das ein wenig an ein Enid Blyton Abenteuer für erwachsenere Hörer erinnert. Wenn man den Verlauf der Geschichte zu wörtlich nimmt, dann kann man sich leicht über ‘Kommissar Zufall’ beschweren, denn die Handlung benutzt schon ein paar ‘ausgerecht als...’ Wendungen. Die sehr guten Sprecherleistungen und die gewohnt gute Titania-Akustik auf hohem Niveau haben mich zum Nachdenken angeregt über zentrale Werte wie Freundschaft, (blinde) Liebe und Momenten wo in ‘guter Mensch’ zu einem ‘Werkzeug des Teufels’ wird. Ich finde es toll, dass Titania immer mal wieder Experimente wagt (full disclosure: Ich fand Northanger Abbey ziemlich gut) und sich an Stoffe heranwagt, die eben nicht ganz klar ‘gruselig’ sind-denn wenn nicht die Profis von Titania, wer bringt denn heutzutage gute, anspruchsvolle Hörspiele mit klassischen Themen auf den Markt in denen nicht Sherlock Holmes die Hauptrolle spielt!?
Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de