Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Die letzten Helden - 13 - Der Erbe des Silberstern Imperiums (Holysoft)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Romeo, ein junger Mönch und Waise hat nur Flausen, Schabernack und Frauen im Kopf. Eines Tages wird er wieder in Erwartung das eine seiner Schandtaten an das Licht gekommen ist zum Oberhaupt des Ordens gerufen. Seine dunklen Vorahnungen bestätigen sich nicht und so erfahren er und seine Freundin Samantha, dass sein Vater lebt, und nicht nur das: Es ist Graf Silberstern. Der reichste und mächtigste Mann des Kontinents. Für Romeo zeichnet sich eine glänzende Zukunft ab. Doch direkt vor der Ankunft des Grafen beginnen seltsame Dinge in Falkenfels zu geschehen. Und als er der Graf erst in Falkenfels ist, fast bei einem Mordanschlag ums Leben gekommen überschlagen sich die Dinge.

Das Böse hat in Falkenfels Einzug gehalten. Blutende weinende Statuen. Tote die verschwinden. Ein Erdbeben erschüttert Falkenfels. Ebenso wird die Guildensternbank ihres ganzen Vermögens beraubt. Praktisch ist Falkenfels damit Bankrott. Der Graf, Vater von Amon von Falkenfels versucht alles geheim zu halten und er beauftragt die klügste Person die er kennt, das Problem zu lösen: Die junge Samantha, die beste Freundin von Romeo Silberstern. Schreckliche Albträume plagen die junge Samantha. Sie ist fest davon überzeugt, dass der Vater von Romeo, Graf Silberstern für die Geschehnisse verantwortlich ist. Es liegt an ihr herauszufinden, ob Sie das Geheimnis um die Geschehnisse in Falkenfels lüften kann. Vielleicht hilft das Silberstern Manifest, ein alter Foliant, der die Geschichte von Falkenfels und die der Silbersterns dokumentiert?

Dauer: 277.54 Minuten



VÖ: 05.09.2014

Bestellnummer:
4CD: 978-3-94 1899-12-4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

acquire (10.12.2016)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von acquire :
Noch bin ich nicht durch, aber insgesamt bin ich von dem Hörspiel positiv überrascht. Ich habe im letzten Monat angefangen (nach 6 Jahren Pause!) die Serie weiter zu hören (Deezer/Holysoft sei Dank!). Folge 7 hatte mir damals sehr gut gefallen, was maßgeblich an der Protagonistin, ich meine Sprecherin, lag. [Ich sollte die Folge nochmal hören...]

Nun, diese Folge hat mir wieder gut gefallen [soweit ich gehört habe]. Es gibt bisher wenige Dialoge und Szenen, die mir richtig auf den Senkel gehen. Das war bei den Folgen 8-12 anders. Ich kann gar nicht mehr sagen bei welcher es besonders grausig war (vielleicht Folge 8?). Nichtssagende Dialoge sind einfach furchtbar. Beim Kampf gegen Drachen störten mich bereits Monologe oder irrige, nicht nachvollziehbare Spünge zwischen Guter Person und Böser Person (Die Festung des Frostwurms), die ich mir nur mit den Absichten des Drehbuchautoren erklären kann, aber nicht final schlüssig aus der Geschichte, der Person selbst.

Vielleicht sind die Prequel-Geschichten, wie eben 7 und 13 einfach um Längen besser, da die dargestellte Welt viel realistischer scheint, die Geschichte fokussierter ist, einen Aspekt zu beschreiben und keine Fortsetzungsromanabsichten verfolgt. Zumindest nicht allzu offensichtlich.

Sprechermäßig und von der Musik ist hier alles super. Da macht Holysoft seltenst etwas falsch. Danke für die gute Unterhaltung. Bitte mehr in diese Richtung. :)
Bestellen bei amazon.de  
 
 



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de