Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Fünf Freunde - 44 - … und die Flaschenpost (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Als auf der Felseninsel eine Flasche an den Strand gespült wird, entdecken die Fünf Freunde darin einen geheimnisvollen Hilferuf. Sofort ist ihre Neugier geweckt: Wer ist der Absender? Wo kam die Nachricht her? Und warum sind zwei Radiomoderatoren ebenfalls im Besitz einer Flaschenpost? Mit detektivischem Eifer verfolgen die Fünf Freunde die Spuren der rätselhaften Nachricht - und erleben ihr blaues Wunder ...

Dauer: 43.43 Minuten

Buch: Gabriele Hartmann
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Musik: George, Conrad, Zeiberts
Eine BMG ARIOLA MILLER Produktion

VÖ: 03.12.2001

Bestellnummer:
CD: 74321 89677 2 / MC: 74321 89677 4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

lordhorst (28.03.2018)
atari7800 (23.04.2016)
filip4000 (03.08.2008)
tvfreundchen (28.02.2007)
boxhamster (08.10.2006)
irland26 (29.08.2005)
carbonteufel (30.12.2001)
chrizzz (11.12.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von lordhorst :
Ich war ja noch nie ein großer Freund von Timmy, der auch in älteren Folgen in beinahe jeder Szene unaufhörlich bellen muss, so dass ich mir mehr als einmal schon "Timmy, jetzt halt doch endlich mal das Maul!" gedacht habe.

Da er jetzt aber seit gefühlt 20 Folgen nur noch jämmerlich vor sich hinwinselt denke ich mir "George, geh mit deinem Hund doch bitte endlich mal zum Tierarzt!" Das ist ja schon Tierquälerei, was sie mit dem armen Tier anstellt...

Die Geschichte selbst ist leider so belanglos, dass man nach dem Ausschalten schon wieder vergessen hat, worum es eigentlich ging. Irgendwie spielt eine Limonadenflasche eine Rolle und alle erleben sie ihr blaues Wunder. Vor allem Tim und Klößchen von TKKG, die hier in einer Gastrolle als Radiomoderatoren zu hören sind.

Zur Musik wurde hier ja schon einiges geschrieben und ich schließe mich dem an: Seit Folge 1 haben sich die Charaktere genau 0 weiterentwickelt und der gesamte Grundtenor der Hörspiele ist immer noch so, wie in der ersten Folge. Man fühlt sich jedesmal so, als spiele das alles noch in den 50ern. Wieso man dann aber unbedingt so eine Technomusik einspielen muss, verstehe ich nicht. EUROPA hätte hier ruhig passendere Stücke auswählen dürfen. Selbst mit dem Rechtsstreit dürfte sich auch 2001 noch was besseres im Musikarchiv befunden haben.

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de