Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 141 - Der Judas-Kuss (Julian Osgood Field) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Lieutenant-Colonel Richard Ulick Verner Rowan erfährt auf einer Schiffs-Reise auf der Donau von einer außergewöhnlichen Vampir-Legende in den Balkan-Staaten…

Dauer: 45.50 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Aufgenommen im Titania Medien Studio
Gemischt von Kazuya c/o Bionic Beats
Mastering: Michael Schwabe, Monoposto
Cover-Illustration: Ertugrul Edirne
Layout: Doreen Enderlein

VÖ: 28.09.2018

Bestellnummer:
CD: 9783785757215




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

acquire (23.06.2019)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von acquire :

Diese Reisegeschichte erzählt von Colonel Rowan, dessen Reise mit dem Dampfschiff nach Istanbul, seinen Aufenthalt dort und im Anschluss in Moldawien. In jeder der drei Etappen gibt es unheimliche Beobachtungen, Drohungen und Erlebnisse. Ein rundum packendes, kurzweiliges Hörspiel.

Colonel Rowan und sein Diener sind durchaus sympathische Gestalten, wäre da nicht die abfälligen Bemerkungen der High Society gegenüber anderen Gesellschaftsschichten. So wird ein tatsächlich unsympathischer und unheimlich aggressiver Mensch als Emporkömmling und Hinterwäldler abgestempelt. Der Autor wollte neben der Gruselgeschichte die damalige High Society kritisieren. Das vorliegende Hörspiel behandelt dies nur am Rande und fokussiert sich stark auf die Gruselhandlung mit einer bisher untypischen Hintergrundgeschichte:

Bezugnehmend auf die Bibel wird eine Legende um den Judas-Kuss, der ebenfalls eindrucksvoll auf dem faszinierenden Cover zu sehen ist, als Ursprung allen Bösens im Hörspiel vorgestellt. Ferner gibt es Bezüge auf weitere Geschichten und Märchen: zum Beispiel „Von einem, der auszug, das Fürchten zu lernen“. Colonel Rowan fürchtet nichts und geht so eine Wette ein, die ihn auf ein Schloss in Molawien führt…

Das Hörspiel ist überaus kurzweilig, sehr schön erzählt und spricht nicht nur bekannte Geschichten an, sondern spielt mit bekannten Klischees, wie zum Beispiel Zigeunern auf einem Schloss, und versteht es sowohl Neues als auch Altes zu verbinden. Das trifft ebenfalls auf die Sprache zu, deren Formulierungen in Relation zu vielen weiteren Gruselkabinettfolgen geradezu modern erscheint.

Besonders fasziniert mich Jean Paul Baeck Leistung, der es schafft, die groben drohenden Worte absolut bedrohlich und unheimlich einzusprechen. Ein wahres Highlight. Darüber hinaus überzeugen Rolf Berg, Tom Raczko, Peter Weis, Bert Stevens, Claus Thull-Emden, Annina Braunmiller-Jest und Sascha von Zambelly in ihren jeweiligen Rollen.

Wie üblich gibt sich Titania Medien bei der Auswahl und dem Einsatz der Geräusche keine Blöße. Die geschaffene Atmosphäre gefällt mir so gut, dass es momentan eines meiner liebsten und meistgehörten Hörspiele ist. Eine rundum gelungene Produktion!

Fazit
Ein unheimlicher Mensch, eine unglaubliche Legende, ein spannendes Hörspiel! Die 45 Minuten vergehen wie im Flug.


Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de