Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gruselkabinett - 150 - Herbert West, der Wieder-Erwecker (H. P. Lovecraft) (Titania Medien)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Von Herbert West, der während unseres Studiums und auch danach noch mein Freund war, kann ich noch immer nur mit größtem Widerwillen sprechen. Dieser Widerwillen resultiert nicht nur aus den Umständen seines rätselhaften Verschwindens, sondern vor allem daraus, dass Herbert West sich beinah sein ganzes Leben lang nur einer Sache gewidmet hat: etwas Totes wieder zum Leben zu erwecken…

Dauer: 70.54 Minuten

Buch: Marc Gruppe
Produktion & Regie: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
Aufgenommen im Titania Medien Studio, bei Advertunes und in den Planet Earth Studios
Gemischt von Kazuya c/o Bionic Beats
Mastering: Michael Schwabe, Monoposto
Cover-Illustration: Ertugrul Edirne
Layout: Doreen Enderlein

VÖ: 04.10.2019

Bestellnummer:
CD: 9783785759981




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

acquire (04.10.2019)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von acquire :

„Ich war ihm hörig.“ So beschreibt Clyde Simcox seine Freundschaft mit Herbert West, der Tote wiedererwecken möchte. Die vorliegende Geschichte von Howard Philipps Lovecraft gilt als seine schlechteste, da er sie des Geldes wegen in einem bestimmten Format mit vielen Wiederholungen schrieb. Von all dem ist in dieser Vertonung nichts zu spüren!

Das „blasphemisches Treiben“ zieht sich in einer Tour durch das Hörspiel. Warum Herbert West einen so hörigen Freund hat, dürfte das größte Rätsel der Geschichte bleiben. Die wissenschaftlichen Darstellungen entsprechen dem Stereotyp einer klassischen Gruselgeschichte. Von ihnen ausgehend bietet es sich wunderbar an, über Ethik und viele aktuelle gesellschaftliche Themen nachzudenken.

Das Coverbild von Ertugrul Edirne fängt perfekt die Stimmung des Hörspiels ein. Sowohl die Farben als auch die Gesichtsausdrücke spiegeln fabelhaft das Kräfteverhältnis der Protagonisten als auch deren Überzeugungen und Gefühlswelt wider.

Die Geschichte schreitet unaufhaltsam voran. Immer passiert etwas und auch wenn das Ziel der Wiedererweckung mit wechselhaftem Erfolg stets im Fokus liegt, sind es die äußeren besorgniserregenden Umstände, die für so manche Überraschung sorgen.

Die Sprecherriege ist erneut sehr umfangreich: Martin May, Patrick Back, Horst Naumann, Martina -Linn-Naumann, Rolf Berg, Marc Gruppe, Claudia Urbschat-Minues, Rainer Gerlach (genial als Italiener und Major), Peter Weis, Bodo Primus, Sascha von Zambelly und Matthias Lühn sind maßgeblich für den durchweg positiven Eindruck verantwortlich. Insbesondere die doppelte Belastung einiger Schauspieler, die als Wiederkehrer einen merklichen Kontrast zur lebenden Person, erreichen und den Hörern so manchen Schauer bereiten dürften.

Ergänzend muss die Musik- und Geräuschkulisse genannt werden: Sie wurde wie gewohnt mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt und trägt essentiell zum brillanten Gesamteindruck bei.

Fazit
Bei diesem Hörspiel war ich stets hin und her gerissen: zwischen Schockmomenten sowie gruseligen Stellen, die mich aufweckten und provokative Szenen, die mich zum Nachdenken anregten. Ein absolut gelungenes aufstachelndes Hörspiel, das viel Material zum Nachdenken liefert und definitiv mehrfach gehört werden muss.
Absolut fesselnd und schockierend!


Bestellen bei amazon.de
 
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de