Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Edgar Wallace - 9 - Das Verrätertor (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Im Londoner Tower werden die Kronjuwelen aufbewahrt. Kein Schatz der Welt wird besser beschützt als gerade dieser. Doch da ist der Fürst von Kishlastan, der nicht nur eine Schwäche für schöne Frauen, sondern auch für Juwelen hat. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Trayne. Er versucht, was unmöglich zu sein scheint... Im Londoner Tower werden die Kronjuwelen aufbewahrt. Kein Schatz der Welt wird besser beschützt als gerade dieser. Doch da ist der Fürst von Kishlastan, der nicht nur eine Schwäche für schöne Frauen, sondern auch für Juwelen hat. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Trayne. Er versucht, was unmöglich zu sein scheint... Im Londoner Tower werden die Kronjuwelen aufbewahrt. Kein Schatz der Welt wird besser beschützt als gerade dieser. Doch da ist der Fürst von Kishlastan, der nicht nur eine Schwäche für schöne Frauen, sondern auch für Juwelen hat. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Trayne. Er versucht, was unmöglich zu sein scheint...

Dauer: ca. 40 Minuten

Buch: Frank Sky
Regie: Heikedine Körting
Titelmelodie: David Allen
Musik und Effekte: Bert Brac / Betty George
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 516.108.8




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

filip4000 (13.03.2008)
sledge (10.10.2005)
larry (09.08.2002)
sven h. (13.07.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von larry :
Das Besondere bei diesem ungewöhnlichen rasanten Hörspiel ist die zweigeteilte Geschichte. Zum einen geht es um einen großen Juwelenraub im Londoner Tower, zum anderen um das Geheimnis der Identität um eine junge Frau, die mit einem Gardeoffizier liiert ist.
Der erste Teil ist dabei gut gelungen, der zweite Teil eher nur Beiwerk. Man hätte mehr aus dem Rätsel um die Idendität von Hope Joyner machen können, deren Vater am Ende der Obergangster ist, dessen Aufklärung aber im Trubel des Finals untergeht.
Eine Menge an Sprecherrollen war für "Das Verrätertor" zu besetzen, soviel das sie gar nicht alle ins Inlay des Cover passten.
Damals sagte man übrigens noch Kassettenhülle. Da war es wohl auch unvermeidbar, das Manfred Schermutzki eine Doppelrolle bekam.
Das Hörspiel leidet etwas unter seiner Kürze (knapp 40 Minuten), in der aber die sprichwörtliche Würze liegt. Es gibt kaum langatmige Momente, die Geschichte ist spannend und ohne Lücken erzählt. Die guten Sounds runden das Hörspiel ab und machen es zu einem der Besten, der gesamten Serie.
Ungereimt ist jedoch, das Hope Joyner Ihren späteren Entführer Colley Warrington nicht kennen will, obwohl die beiden sich doch beim Empfang des Fürsten recht gut zu kennen schienen.
In der kurzen Geschichte hat dann auch Andreas von der Meden in seinem Wallace-Einstand leider nur einen kurzen Auftritt, trotz einer Schlüsselrolle. Man hätte aus der zweiten Geschichte mehr machen können...



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de