Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Die Drei ??? - 105 - Der Nebelberg (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Eine Wandertour in den Rocky Mountains - Peter und Bob sind begeistert! Doch unterwegs hüllt auf einmal ein undurchdringlicher Nebel den Berggipfel ein und die Wandergruppe wird von einer geisterhaften Erscheinung überrascht. "Das Phantom ist zurückgekehrt", murmeln die Alten des nahe gelegenen Bergdorfes. Da fängt der Erste Detektiv Feuer, denn neben der körperlichen Anstrengung sind jetzt seine Gehirnzellen gefragt. Was steckt hinter der Spukerscheinung? Die drei ??? müssen diesmal besonders klug vorgehen, um die wortkargen Einsiedler zum Sprechen zu bringen.

Dauer: 75.41 Minuten

Buch und Effekte: André Minninger
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Musik: J.F. Conrad, Morgenstern, Zeiberts
Eine BMG Ariola Miller Produktion
Cover-Illustration: Silvia Christoph

VÖ: 16.09.2002

Bestellnummer:
MC: 74321 87550 4 / CD: 74321 87550 2




Tracklisting anzeigen



ziwitt (20.11.2013)
tvfreundchen (27.10.2008)
theblackadder (27.09.2007)
derlukas (11.08.2007)
jupiter jones (22.02.2007)
karloploktschek (18.01.2007)
tom fawley (28.05.2006)
thoman (16.02.2006)
goldstatue (28.02.2005)
marotsch (16.12.2004)
evil (03.04.2004)
chris! (24.06.2003)
gunship (20.06.2003)
torpedo (25.05.2003)
earl fotzenbär von fotzenhausen (30.12.2002)
chrischi (09.12.2002)
ohrwell (04.12.2002)
rapido (19.11.2002)
knobibrot (29.10.2002)
karyptus (04.10.2002)
mora (01.10.2002)
lord gösel (29.09.2002)
sascha fenger (29.09.2002)
dijae (28.09.2002)
julius (27.09.2002)
vicky gordon (25.09.2002)
peter maffay (25.09.2002)
earfreak (16.09.2002)
prof. snape (15.09.2002)
boxhamster (14.09.2002)
carbonteufel (14.09.2002)
chrizzz (11.09.2002)
mattes (06.09.2002)


Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren

  Kommentar von julius :
Wie sagte ehdem Frau Körting: tausende sind begeistert und immer die gleichen zehn meckern! Ich bin diesmal einer davon: ;-) Nachdem ich dieses Hörspiel gehört habe, weiß ich noch genauer, was eine Schlafzimmerstimme eigentlich ist und was eine solche bewirken kann. Waren es sechs oder sieben Versuche zur Bettchenzeit, die ich brauchte, bis ich auch am Ende der Folge noch wach war? Egal! Wer auch immer die Idee hatte, Bobs Reisetagebuch so zu bringen, wie es hier vorliegt, hat vermutlich gedacht, er tut ein gutes Werk: Da eh so viele drei ???-Junkies die Hörspiele zum einschlafen hören, besorgen wir’s denen doch gleich mal so richtig. Und Andreas „Bob“ Fröhlich absolviert mit seiner samtweichen Schmusestimme (grrrr!) seine Sandmännchenauftritte mehr als effektiv. Der Tiefschlaf kommt nach spätestens zwei Minuten. Liebevoll inszeniert das Ganze, mit Füllerkratzen und auch wirklich guter Musikuntermalung (wenn auch der erste und letzte Eintrag musikalisch eher an Softsexfilme oder Kaufhausduddelmukke erinnern, bäh!). Aber das Ganze ist soooooo undramatisch. Hilfe! Mann, für ein Hörspiel hätte ich mir gewünscht, dass der fesche Bob – wenn wir schon so modern sind – seine Berichte auf Minidisc zum späteren Abtippen in der Zentrale spricht. Oder doch wenigstens ein antiquiertes Diktiergerät benutzt! Etwas mehr akustische Phantasie bitte! Doch zurück zum „Pro“: die Atmosphäre, die Geräusche (besonders die Schreie, aber da war EUROPA ja immer schon topp und absoluter Marktführer!) und auch die Musik ist auf sehr erfreulich hohem Niveau. Es geht doch! ABER (ja, jetzt kommt das Contra!): was für eine entsetzlich zerredete (im Übrigen wenig originelle) Handlung, das hält man ja nicht aus. Nochmals: Hilfe! Täusche ich mich, oder sind das die längsten Monolog-Passagen in der Geschichte dieser Hörspielreihe: ein permanentes Dauergequassel von ellenlangen Erläuterungen und stundenlanger Auflösungen. Dreimal: Hilfe! Hilfe! Hilfe! Danach braucht es weit mehr als einen solch schön markerschütternden Schrei des Nebelphantoms, um den Rezensenten wieder zu wecken. Das erste Mal, dass ich froh war, dass zwei meiner drei Lieblinge eins mit dem Baseballschläger drüber bekamen, nur damit sie endlich still sind. Also ich will mal nicht zuviel mosern, aber diese Folge ist meiner Meinung nach deutlich überschätzt. Das hätte mehr pflutschen können. Die Sprecherleistungen: Die drei ??? sind natürlich in Bestform. Klar, schließlich gilt es mal wieder Ferien zu machen. Nein wirklich, die Stammcrew hat hier ganz große Momente. Oliver, Jens und Andreas vermögen es doch immer wieder, ihren Langzeitcharaktere in Nuancen neue Seiten abzugewinnen. Das macht Laune und lässt vieles ertragen (das Reden, Reden, Reden und Reden). Zu meckern gibt es an den Sprecherleistungen auch sonst nichts. Barbara Marcks ist solide, aber nicht außergewöhnlich. Das gleiche gilt für Nadja Reichardt, obwohl sie ihre Rolle schön ambivalent anlegt. Das führt kurzzeitig auf eine nette falsche Fährte: gelungen. Wolfgang Draeger ist prima wie immer und auch Wolfgang Hartmann holt viel aus seinen langen, langen, langen und vielleicht langen und langen und langen Erzählpassagen mit seiner tiefen Stimme heraus. Das Niveau ist gut, doch es fehlt leider der rechte Pfiff; die Brise, die den Nebel ein wenig hätte aufscheuchen können. Schade. Hatte ich vielleicht zuviel erwartet? ***
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de