Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 4 - Das Haus der vergifteten Bilder (Edel)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Fantasy - Fantasy
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Furcht und Schrecken ziehen in die alte Villa ein und Mrs. Floyd bangt um ihr Leben. Das Lieblingsgemälde der Besitzerin führt plötzlich ein gespentisches Eigenleben. Jay, Tom und Dereks Zweifel an ihren Worten finden ein jähes Ende, als sie auf den finsteren Belonogaster treffen - halb Mensch, halb Insekt. Ist er tatsächlich der Höllenbote? Welche Rolle spielt der mysteriöse Geisterbeschwörer Mr. Hawk? Die Spur führt zum Haus der elf Weisheiten

Dauer: 62.03 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 26.02.2001

Bestellnummer:
CD: 0124032KID / MC: 0124034KID




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sartie (18.07.2007)
torpedo (25.04.2007)
quatermass (21.04.2005)
tuwdc (14.08.2004)
billyboy (26.02.2004)
ohrwell (17.11.2002)
boxhamster (15.11.2002)
kalske (11.07.2002)
mondoman (22.05.2002)
shadow (02.04.2002)
mario (02.04.2002)
carbonteufel (02.04.2002)
lucy lawless (29.03.2002)
jane (19.02.2002)
Arne (10.09.2001)
Willi (04.08.2001)
helge (17.06.2001)
CHRIzzz (27.02.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von ohrwell :
Dies ist eigentlich die erste Folge, die ich gehört habe. Hier erfährt die aufsteigende Karriere der Serie für mich einen kleinen Dämpfer. Zu schnell wird hier wieder die Auflösung des Rätsels präsentiert. Und wieder stellt man sich die Frage, was nun eigentlich das Geheimnis der vergifteten Bilder ist. Die Erklärung kommt irgendwie zu kurz. Man merkt, daß das wichtigste in der Serie die vermittelte (Grusel)Stimmung ist. Und die hat hier einen echten Höhepunkt erreicht: die erste Szene im Keller sage ich nur. (Man sollte beim ersten Anhören nicht allein im Raum sein und dies auch nicht bei Nacht tun !) Irgendwie schafft es die Serie bisher immer wieder, ihre kleinen, durchaus verzeihbaren Schwächen auszugleichen.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de