Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Meteor Horror Serie - 8 - Blutleer im Elektro-Kerker (Meteor)

vorherige Folge <<< | keine Folge danach





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Eine grausam zugerichtete Männerleiche hält die Stockholmer Kriminalpolizei in Atem. Die pathologischen Befunde lassen nur einen Schluß zu, der jedoch unglaublich erscheint: Brütende Kakerlaken haben ihr hilfloses Opfer von innen zerplatzen lassen!
Kommissar Tom Petersson und seine Kollegin Ellen Gustavson treten bei ihren Ermittlungen auf der Stelle, bis die Tochter des Opfers einen grausamen Verdacht äußert und kurz darauf spurlos verschwindet. Für die Polizisten beginnt eine Odyssee durch die endlosen Tunnel des Stockholmer U-Bahn-Netzes...

Dauer: 55:58 Minuten

Ein Meteor-Horror-Hörspiel
von: Nikolaus Hartmann und Sascha Gutzeit

VÖ: 11.03.2002

Bestellnummer:
CD: 0137772MTR / MC: ?




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (14.10.2007)
pumuckl (03.01.2006)
graf cula (23.09.2005)
maltin (10.05.2005)
pedro hintermeyer (30.01.2005)
wawuff (09.12.2004)
black metatron (25.09.2004)
frantisek marek (19.03.2004)
hemator (01.12.2003)
tuwdc (19.09.2003)
mondoman (20.07.2003)
cushing (18.12.2002)
evil (11.12.2002)
boxhamster (28.10.2002)
jaxx (06.06.2002)
captain eike (18.05.2002)
lord gösel (23.04.2002)
dennis (12.04.2002)
keyser soze (20.03.2002)
ashley pitt (18.03.2002)
chrizzz (15.03.2002)
mrbarron (15.03.2002)
wikinger (13.03.2002)
bullwinkel (12.03.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von mondoman :
"Iiiiiiiih! Dat is ja äääklich!" oder ähnliche Gedanken schwirrten mir beim Hören dieser grandiosen Folge durch den Kopf. Der Ekel- und Gruselfaktor erreicht bei Nr. 8 der Horror-Serie für mich im Hörspielbereich ungeahnte Höhen. Wer sich vor Insekten und speziell vor Kakerlaken ekelt sollte lieber die Finger von dieser Folge lassen. Ich war zwar auch kein Fan jener posierlichen Krabbler, aber mitlerweile würde ich mich wohl weibisch wimmernd (man verzeihe mir meinen Sexismus :-) auf einen Stuhl flüchten sobald mir eine Kakerlake über den Weg läuft. Und wenn ich bei Nr. 7 schon Thomas Danneberg ob seiner Leitung lobte, so werfe ich mich bei dieser Folge vor Lutz Mackensy in den Staub. Die Leistung des Mannes ist - wie viele meiner Vorkritiker schon schrieben - genial. Es ist erstaunlich, was die Meteors aus altbekannten Sprechern wie Mackensy und v. d. Meden (bei 7 Siegel) noch alles rauskitzeln können. Aber ich weiß nicht ob ich nochmal eine Folge der 5 Freunde hören kann, ohne mich bei den Erzählerpassagen vor Angst unter der Bettedecke zu verkriechen. Erschreckend in ganz anderer Hinsicht ist hingegen die Leistung von Reinhild S. Schon nach wenigen Sekunden ging mir das Gekreische und Geheule der guten Frau so auf den Keks, daß ich ihren (Rollen-) Tod ebenso herbeisehnte wie Arnold Sodermann - nur schneller. Abgesehen davon, ist dies die mit Abstand beste Folge der Serie. Ich hoffe bloß Meteor kann mit "Der Kokon" das Niveau der Folgen 7 & 8 halten.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de