Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

(Diverse) - 0 - 50 Jahre der Ewigkeit (Maritim)







 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Vor vielen hundert Jahren schuf der Teufel in der finstersten Tiefe der Hölle einen Spiegel. Einen unheimlichen, magischen Spiegel der die Eigenschaft hatte, alles Gute das sich darin betrachtete augenblicklich ins Gegenteil zu verkehren. Der Versuch, den Spiegel den Engeln und selbst Gott vorzuhalten, schlug fehl und so viel der Spiegel in die Welt der Menschen zurück und blieb verschwunden. Eines Tages jedoch wurde der Spiegel wiederentdeckt und begann sogleich wieder Unheil und Leid über die Welt zu bringen. Aber um die Welt zu retten, braucht es märchenhafte Helden. Und so stellen sich ein Unsterblicher, ein totes Mädchen, ein verzweifelter Mann und eine Hexe gegen die Macht des Teufels. Als auch noch der Tod persönlich in das Geschehen eingreift, stellt sich am Ende die Frage: Wieviel sind 50 Jahre der Ewigkeit...?

Dauer: ca. 110 Minuten

Dialogregie: Ursula von Langen
Sounddesign: Pit Kuhlmann
Musik: Tommy Amper
Mix: Peter Fuchs Eine JamZoneMedia Produktion München

VÖ: 29.08.2003

Bestellnummer:
CD: 795000311 / MC: 795000211




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

drax (09.03.2007)
graf cula (31.08.2005)
quatermass (15.02.2005)
dri2000 (03.02.2005)
tuwdc (14.08.2004)
grimsby roylott (24.03.2004)
brimbus (23.02.2004)
jones27 (20.02.2004)
andreas (18.02.2004)
znake999 (16.02.2004)
spawnie (19.01.2004)
wunderklaus (11.09.2003)
evil (08.09.2003)
haggi (07.09.2003)
chrizzz (02.09.2003)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Wieviel Jahre sind schon 50 Jahre der Ewigkeit. Diese Frage wird auch in diesem Hörspiel nicht beantwortet. Auch nicht vom Tod!

Der Spiegel des Teufels taucht auf und macht Eugene zum Handlanger des Dämons. Er tötet Jasons Frau Ally. Jason aber bekommt eine Nachricht, er solle sich mit Nemis in Verbindung setzen. Er findet den Unsterblichen und zusammen mit der Hexe Gundel machen sie sich auf, den Spiegel zu finden und zu zerstören. Dabei müssen sie einige Abenteuer (z.B. eine Zeitreise) bestehen. Am Schluss siegt das Gute ... aber ... oder ...?!

Erzähler Joachim Höppner führt durch die Geschichte. Er hat bei dieser JameZoneMedia-Produktion auch den längsten Part zu sprechen, denn er fungiert auch als Erzähler der Umgebung. Seine Erzählweise allerdings ist sehr gut und es entstehen gute Bilder im Kopf.

Das Hörspiel an sich hat eine tolle Besetzung. Thomas Fritsch als Tod (er ist der aktuelle Drei ??? Erzähler), Sandra Schwittau als Hexe Gundel (Sie ist Bart Sipsons Stimme), Arne Elsholtz als Teufel, Dagmar Heller als Taris, um nur ein paar zu nennen. Alle diese Sprecher sprechen ihre Rollen gut.

Der Erzähler des Hörspiels wird bei seinen vielen Parts durch Musik und Geräusche unterstützt. Diese hätten nach meinem Geschmack ein wenig mehr sein können. Abwechslungsreichere Musik hätte dem Hörspiel gut getan.

Timo Würz hat die Covergestaltung übernommen. Die zwei CD stecken in einer aufklappbaren Hülle, ein Begleitheft fehlt. Alle wichtigen Angaben findet man aber im Mittelteil der CD.

Fazit: Ich mag das Genre sehr gerne und diese Produktion trifft inhaltlich den Nerv der Freude von Fantasy. Die Story scheint ein wenig zusammengewürfelt, aber bietet daher auch alles, was zu einer spannenden Geschichte gehört.
Gewöhnungsbedürftig sind die langen Erzähler-Parts. Trotzdem kann hier nicht von einer Lesung gesprochen werden. Gewöhnungsbedürftig ist es, ohne Frage, aber die Auswahl der Stimmen überzeugt mich und die Geschichte wiegt da einfach mehr.
Fantasy-Freunde aufgepasst: unbedingt in die Geschichte reinhören!


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de