Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 10 - Die Horror-Reiter (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Es ist ein Wort des Bösen, und jeder Buchstabe symbolisiert das absolute Grauen: AEBA! Ein Priester versucht dem Bann dieses Wortes zu entgehen - und wird zur Strafe entsetzlich entstellt. Als John AEBA auf die Schliche kommt, sieht er sich Feinden gegenüber, die kein Gewissen und keine Gnade kennen: Die Horror-Reiter sind zurückgekehrt - und sie wüten fürchterlich!

Dauer: 54.37 Minuten

Hörspiel von: Oliver Döring
Romanvorlage: Jason Dark
Produktions- und Regie-Assistemz: Patrick Simon
Executive Producers: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio)
Original Score: instant music David Muelhaupt, Jennifer Kessler, Karz von Bonin, Christian Hembach
Additional Moriginal Music: Flörian Göbels
Tontechnik, Produktion, Buch und Regie: Oliver Döring

VÖ: 05.11.2001

Bestellnummer:
CD: 1139 / MC: 1133




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (26.05.2009)
sledge (21.09.2006)
tom fawley (09.04.2006)
witterfels (24.02.2006)
quatermass (12.02.2005)
black metatron (24.09.2004)
larry (17.09.2004)
eurogirl (29.01.2004)
frantisek marek (16.01.2004)
boxhamster (27.11.2003)
evil (25.01.2003)
ohrwell (02.01.2003)
mihaj eftimin (24.04.2002)
chrizzz (28.01.2002)
prof. phoenix (02.12.2001)
dan (18.11.2001)
Holger (14.11.2001)
Carlos (09.11.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von boxhamster :
"Die Horror-Reiter" erschien erstmals am 27.03.1979 als John Sinclair Band 38 und wurde bereits vom Tonstudio Braun (Folge 7) vertont.
Im Vergleich zu der TB Vertonung steht dieses Hörspiel natürlich als glänzender Sieger da.
Die Story finde ich zwar nach wie vor sehr dünn, aber was man hier mit genialen Sprechern, hervorragenden Toneffekten und grandioser Musik aus dem Skript hervorgeholt hat ist ohrenberaubend, Hut ab!
Im Vergleich zur Roman- und Hörspielvorlage gibt es wieder einige Änderungen. So wird bereits in dieser Folge Sukos Freundin erwähnt, bei der es sich wohl um Shao handelt, die Suko aber erst im folgenden Roman "Der gelbe Satan" kennenlernt.
Was mich, wie auch einige meiner Vorredner stört, ist die Tatsache, dass AEBA hier "Ähba" ausgesprochen wird, aber das wiederum gibt die Möglichkeit für ein paar gute Lacher (ABBA und Babybrei *lol*).
Gut gefällt mir, dass es hier ein Wiederhörn mit Pater Hanworth aus "Achterbahn ins Jenseits" gibt und wie sich John an die Begegnung seiner Freunde mit den Apokalyptischen Reitern erinnert.
Wenig anfreunden konnte ich mich mit der Besetzung des ansonsten großartigen Martin Kessler als Don Alvarez. Die Rolle hab ich ihm irgendwie nich abgenommen.
Nichtsdestotrotz ein wahres Ohrenfeuerwerk aus dem Lübbe das bestmögliche rausgeholt hat!

****
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de