Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 4 - Das Haus der vergifteten Bilder (Kiddinx)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Mystery - Mystery
Kinder und Jugend - Kinder und Jugend
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Furcht und Schrecken ziehen in die alte Villa ein und Mrs. Floyd bangt um ihr Leben. Das Lieblingsgemälde der Besitzerin führt plötzlich ein gespentisches Eigenleben. Jay, Tom und Dereks Zweifel an ihren Worten finden ein jähes Ende, als sie auf den finsteren Belonogaster treffen - halb Mensch, halb Insekt. Ist er tatsächlich der Höllenbote? Welche Rolle spielt der mysteriöse Geisterbeschwörer Mr. Hawk? Die Spur führt zum Haus der elf Weisheiten

Dauer: 64.47 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 08.01.2004

Bestellnummer:
CD:4.25204




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

torpedo (27.12.2004)
freddynewendyke (11.02.2004)
chrizzz (11.02.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Zu verworren und die schlechteste der ersten vier Folgen.

Bei Mrs. Floyd hängt ein Bild an der Wand, daß ein 'Eigenleben' entwickelt: es sieht immer anders aus und sondert Gerüche ab. Dabei kommt dann die Geschichte um das Monster Belonogaster auf, welches die Drei Jungs auch im Keller antreffen. Ebendalls taucht ein Mr. Hawk auf, der Mrs. Floyd Angst macht. Die Drei ahnen nicht, dass es um das Geld aus einem alten Bankraub geht und dass die Gangster alles tun würden, um an das Geld zu kommen. Man würde sogar über Leichen gehen ...

Das Titelbild finde ich witzig, bekam ich doch einen Aiga-Rasch-Flash, denn das Haus auf dem Titel ähnelt doch start dem alten Trödlerladen des Gruselkabinets.

Inhaltlich gut ist die Einführung von Mr. Hawk, der im Laufe der Zeit zum Erzfeind der Radiomacher werden soll. Hier zeigt sich schon, was für ein gerissener Typ er ist.

Musik und Geräusche sind wieder das A und O der Folge. Vor allem die Brandstellen sind gut gelöst und die Hektik am Ende wird mit spannungssteigender Musik untermalt.

Die Gastsprecher der Folge sind hochkarätig: Konrad Halver und Hans Paetsch geben sich die Ehre.

Fazit: Es ist storymäßig die schlechteste Folge der ersten Staffel, obwohl ich die nicht mehr so schlecht finde, wie beim ersten Hören.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de