Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Edgar Allan Poe - 1 - Die Grube und das Pendel (Lübbe)

keine Folge davor | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Edgar. Der erste Name, der dem Mann ohne Identität und Gedächtnis einfällt, ist Edgar Allen Poe. Aus seinem Unterbewusstsein steigen schaurige Dinge auf. Plötzlich findet er sich in einem Kloster wieder. Was ist geschehen? Woher kommen die geheimnisvollen Seufzer im Klostergarten? Als das Brunnenwasser eines Nachts voller Blut ist, flieht er. Doch er verlässt das Kloster ausgerechnet um Mitternacht. Seine nächste Wahrnehmung sind eine Grube und ein Pendel …

Dauer: 59.03 Minuten

Hörspielbearbeitung: Melchior Hala
Regie, Hörspielmusik, Ton: Christian Hagitte und Simon Bertling
Nach einer Idee von Dicky Hank, Marc Sieper und Thomas Weigelt

VÖ: 24.11.2003

Bestellnummer:
CD: 1343 / MC: 1342




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

maringo (28.01.2016)
twizy (05.01.2011)
boxhamster (29.10.2007)
theblackadder (27.09.2007)
chris donnerhall (07.06.2007)
unreal (13.09.2006)
goldstatue (25.07.2006)
camshots (13.07.2005)
sledge (13.07.2005)
thalea (18.03.2005)
quatermass (21.01.2005)
didi (10.01.2005)
mäxchen (26.12.2004)
marotsch (25.11.2004)
tone1238 (23.11.2004)
larry (19.08.2004)
tuwdc (14.08.2004)
cippolina (28.06.2004)
hal jordan (11.05.2004)
maltin (03.05.2004)
evil (28.04.2004)
alamaho (07.04.2004)
stormie76 (14.03.2004)
freddynewendyke (20.02.2004)
jones27 (20.02.2004)
macgyver (14.01.2004)
ohrwell (27.12.2003)
wunderklaus (17.12.2003)
chrizzz (01.12.2003)
earfreak (30.11.2003)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von freddynewendyke :
Diese Hörspiele sind SEHR frei nach Poe und somit für mich als Poe-Puristen völlig unzugänglich. Künstlerische Freiheiten sind was feines, aber irgendwie finde ich, hätte man das Ganze nicht unter diesem Titel veröffentlichen sollen. Durch das Hinzudichten ganzer Handlungsstränge, hat das nämlich nicht mehr viel mit dem Werk Poes zu tun. Allein die Aussage der Geschichte "Die Grube und das Pendel" ist völlig verfälscht dargestellt. Das erinnert mich an den Film "Die Schlangengrube und das Pendel" mit Lex Barker...das war genau so ein Mist. Wenn Eddie Poe damals so eine reißerische Handlung für die Geschichte gewollt hätte, dann hätte er sie verdammt nochmal SELBST geschrieben. Aber gut...ich kann Lübbe verstehen. Schließlich hätten die Original-Geschichte einige Leute gar nicht erst verstanden, schon allein vom Sprachlichen, und viele hätten sie mit Sicherheit auch langweilig gefunden. Also lieber was neues geschrieben, 'ne Grube und ein Pendel eingebaut, die ganzen brillanten Gedankengänge des Gefesselten weggelassen und dann ab auf den Markt damit. Wenn das Eure neue Marketingstrategie ist, Lübbe, dann gute Nacht!!! Bei Poe hört der Spaß nämlich auf...das ist Gotteslästerung. Eins steht fest...er würde sich im Grabe umdrehen, wenn er den Mist hier hören würde. Hier wurde Poesie auf's schlimmste verunstaltet...2 Sterne, weil's auch technisch irgendwie nicht sooooooooooo der Knaller ist!!! *seufz*
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de