Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

John Sinclair - 25 - Ein Friedhof am Ende der Welt (2/3) (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Es ist ein schier aussichtsloser Wettkampf mit der Zeit: John Sinclair sucht verzweifelt nach einem Weg, seinen Erzfeind zu besiegen! Doch teuflische Hexen halten ihn gefangen - und spielen ein grausames Spiel mit ihm! Unterdessen machen Johns Freunde im Reich des Schwarzen Todes die Hölle durch, und der Super-Dämon mobilisiert alle Kraftreserven, um das Sinclair-Team für immer auszulöschen!

Dauer: 46.15 Minuten

Hörspiel von: Oliver Döring
Romanvorlage: Jason Dark
Produktion: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio), Oliver Döring, Patrick Simon
Regieassistemz: Patrick Simon
Tontechnik: Arne Denneler
Schnittassistenz: Jennifer Kessler
Original Score: 'instant music' Christian Hembach, David Muelhaupt, Moritz Schmittat
Additional original Music: Flörian Göbels
Ton, Schnitt, Buch und Regie: Oliver Döring

VÖ: 10.06.2003

Bestellnummer:
MC: 1240 / CD: 1244




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

jones27 (26.05.2009)
sledge (29.09.2006)
samsa (05.09.2006)
larry (19.08.2005)
krizz! (05.11.2004)
boxhamster (10.03.2004)
keyser soze (20.08.2003)
ohrwell (19.06.2003)
spawnie (19.06.2003)
evil (15.06.2003)
chrizzz (13.06.2003)
haggi (12.06.2003)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von boxhamster :
Jawoll! Bei diesem zweiten Teil der Trilogie hat Lübbe alles richtig gemacht. Die Kürzungen gegenüber dem Roman/TB Hörspiel finde ich nicht weiter tragisch, außer vielleicht den bereits erwähnten, zu kurz geratenen Auftritt vom Schwarzen Tod. Die sonstigen Änderungen tragen zum positiven Gesamteindruck dieses Hörwerks bei, wobei ich besonders gelungen finde: die Idee mit Janes Nasenverletzung, die sie durch den Rest des Hörspiels begleitet und den Zwischenstopp von Myxin und Co. im Waffendepot , was auch erklärt, wie der Magier an seine Eierhandgranaten (sofern sie denn auch bei Lübbe im dritten Teil verwendet werden) gekommen ist, was mich auf Grund der fehlenden Erklärung bei Tonstudio Braun gestört hat.
Lustig ist auch die Sequenz, in der Jane Myxins geplanten Hubschrauberflug für einen Scherz hält und Myxin damit beinahe zur Verzweiflung bringt.
Die Hexen bestehen glücklicherweise in diesem zweiten im Gegensatz zum ersten Teil nicht mehr hauptsächlich aus Soundeffekten, sondern wurden mit drei hervorragenden Sprecherinnen besetzt. Und damit hat man eine sehr gute Wahl getroffen.
Am genialsten finde ich diesmal die Besetzung des Sehers mit Klaus Sonnenschein. Überhaupt: Die gesamte Szene auf dem Brocken rund um den Seher ist absolut athmosphärisch und überzeugend umgesetzt worden. Hut ab!
Soundtechnisch erreicht das Hörspiel am Ende seinen Höhepunkt. Der Angriff der Flugsaurier auf den bewaffneten Hubschrauber ist eine wahre Meisterleistung auf dem Hörspielsektor. Das ist Ohrenkino pur!
Dieses Hörspiel ist ein absolutes Muss!

*****
Bestellen bei amazon.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de