Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Commander Perkins - 6 - Expedition in die Vergangenheit (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Science Fiction - Science Fiction
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Perkins: Der Dimensionsbrecher wird uns durch Raum und Zeit nach Sodom und Gomorrha bringen. Und sie, Bordon, werden mich begleiten. - Bordon: Ich? Warum ich ? - Perkins: Weil ich davon überzeugt bin, daß Sie heute einen ähnlich hohen Rang bekleiden wie früher Drapondur. - Bordon: Wie kommen Sie darauf? - Perkins: Ich vermute es. Sie sind nicht nur Bordon, der Unsterbliche. Sie sind Bordon, der Göttliche. Und nur durch Sie allein kann der Konflikt zwischen unseren Völkern gelöst werden. Sie müssen uns begleiten. - Bordon: Sie gehen ein hohes Risiko ein, Commander. Sollte mir bei dieser Expidition etwas passieren, wird nichts mehr die Erde retten.

Dauer: ca. 36 Minuten

Autor: H.G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Bert Brac
Eine Studio EUROPA-Produktion
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 515 623.8 / LP: 115 623.3




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

tom fawley (03.06.2007)
marotsch (19.09.2006)
sledge (09.09.2005)
cippolina (27.07.2005)
maltin (15.04.2004)
andreas (14.04.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von maltin :
Jetzt mal langsam. Ich will mich eigentlich nur meinem Vorredner anschließen und mich auch als einen dieser Zitat "Idioten" outen. Der Höhepunkt und gleichzeitig die Auflösung des ersten Handlungsabschnitts der Perkins-Reihe ist doch alles andere als missraten. Ich frage mich wirklich, wie man die mysteriöse Verbundenheit der beiden Völker besser hätte auflösen können, als mit dieser Zeitreise ins biblische Sodom und Gomorrah. Wiedermal bewähren sich die altgedienten Sprecher, wiedereinmal sind die Sounds umwerfend, und es wird eine tolle Hörspielatmosphäre geschaffen, die dem beeindruckten Zuhörer durchaus das Geschehen realistisch vor Augen hält. So muss eben jede noch so logisch-genial aufgebaute Geschichte sein Ende finden, und wenn das in dieser Form geschieht, dann sollte man meiner Meinung nach eher froh darüber sein, als andere als Zitat "Idioten" zu beschimpfen. Wie wird es denn aussehen, wenn die Gabriel-Burns-Reihe vollständig aufgelöst wird (wenn alle 10 fahle Orte besucht worden sind)? Bin mal gespannt, ob dann die gleichen Leute wieder auf die Barrikaden gehen und die Qualität in Frage stellen. Bleibt abzuwarten...


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de