Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

H.G. Francis Gruselserie - 6 - Das Duell mit dem Vampir (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Überfall des Wolfsmenschen auf eine unbekannte Frau! Warum leugnet diese Frau, dem Wolfsmenschen begegnet zu sein? Wer ist sie überhaupt? Was geschieht in dem spanischen Hotel, in dem Tom Fawley und seine Frau Eireen übernachten wollen? Was bedeuten die nächtlichen Schreie? Tom und Eireen sind neugierig und wollen es herausfinden. Sie folgen der Spur, die aus dem Kamin kommt und direkt in Grauen führt…

Dauer: ca. 40 Minuten

Buch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik und Effekte: Bert Brac
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 515 679.3 / LP: 115 679.9




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

firefoxy (29.03.2021)
tom fawley (06.07.2011)
theblackadder (30.01.2008)
theblackadder (30.01.2008)
jupiter jones (06.12.2006)
tom fawley (05.10.2005)
graf cula (12.09.2005)
sledge (27.06.2005)
rocco (31.05.2005)
quatermass (18.04.2005)
prince (12.03.2005)
cippolina (06.09.2004)
pedro hintermeyer (04.08.2004)
monohoshizao (18.04.2004)
freddynewendyke (11.02.2004)
karyptus (21.10.2003)
big k (17.10.2003)
mr.claudius (13.10.2002)
knobibrot (11.10.2002)
larry (14.09.2002)
lord gösel (23.04.2002)
henning harms (21.04.2002)
monroe (26.03.2002)
Captain Blitz (30.09.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von monohoshizao :
Mein einziges und allerliebstes Hoerspiel aus der Gruselserie. Hatte ich damals auf Schallplatte und hab die Geschichte noch auf einem alten schwarz-orangem Telefunkenplattenspieler mit abnehmbaren Plexiglasdeckel, in welchem ein Monolautsprecher war, abgespielt. Konnte zunaechst mit Spanien und Paradores als atmospaerischen Hintergrund wenig anfangen, zumindest als ich die Platte das erste Mal aufgelegt hatte. Aber je weiter ich hoerte, desto spannender wurde es. Man achtet als Kind nicht auf Ungereimtheiten. Man lauscht und laesst die Phantasie den Rest beschaffen. Der Schluss war fuer mich das Schlimmste, denn das Boese hatte diesmal gesiegt, und Eireen und Tom waren verloren. Viele finden Horst Franks "Nein, ich will nicht! Ich will doch nicht!" albern, doch fuer mich war es immer die Hilflosigkeit gegenueber der Macht der Vampire. Satte 5 Pinkte!!!


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de