Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gabriel Burns - 4 - Angst aus Eis (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Menschliche Konturen zeichneten sich unter dem grauen Laken ab. Der Isländer hob das Tuch. Das Gesicht des Toten spiegelte namenloses Entsetzen wieder. Der Gletscher lag da wie ein gewaltiges Urtier. Eine Zeitlang konnte man sich einreden, es sei der Wind, der über die eisigen Flächen streicht. Es knirschte und brodelte, wenn sich die Eismassen millimeterweise talwärts schoben. Es donnerte, wenn seine Flanken aufbrachen. Jetzt ... nach dreißig Jahren gab der Gletscher sein düsteres Geheimnis frei. Es näherte sich von Nordwesten.

Dauer: 60.39 Minuten

Nach einer Erzählung von Raimon Weber
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg und Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik von Manuel Rösler, Matthias Günthert und Volker Sassenberg
Tontechnik und Schnitt: Erik Anker
Illustrationen: Ungo Masjoshusmann
Cover Design: Marion Mühlberg
Lektorat: Antje Bones
Aufgenommen und Gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg für Decision Products und Universal Family Entertainment

VÖ: 29.03.2004

Bestellnummer:
CD: 0602498118771 / MC: 0602498118788




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

oli.w (26.10.2008)
jones27 (11.08.2007)
felix87 (02.03.2006)
sledge (19.06.2005)
boxhamster (27.02.2005)
quatermass (06.02.2005)
goldstatue (04.07.2004)
eurogirl (11.06.2004)
brimbus (17.05.2004)
ohrwell (20.04.2004)
earfreak (19.04.2004)
maltin (14.04.2004)
evil (10.04.2004)
prof. snape (09.04.2004)
wunderklaus (05.04.2004)
chrizzz (02.04.2004)
grimsby roylott (01.04.2004)
chris donnerhall (31.03.2004)
freddynewendyke (31.03.2004)
tuwdc (31.03.2004)
frank mooney (28.03.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von ohrwell :
Wahrscheinlich eins der stimmungsvollsten Folgen dieser Serie. Eine geniale Location um die Alpträume der Menschen zu Fleisch werden zu lassen. Aber die Story selbst - im Gegensatz zu "Nachtkathedrale" hat sie noch einigermaßen was mit dem bisherigen Verlauf der letzten 3 Folgen zu tun. Diesmal führt Stevens Weg nach Island, wo Bakerman einem alten Freund noch einen Gefallen schuldig ist. Mir scheint, hier wird viel mehr auf die Person von Stevens geheimnisvollen "Auftraggebers" eingegangen. Aber die wichtigen Information, nicht über die finsteren Machenschaften der Gegner, sondern z.B. wie heißt nun eigentlich Bakermans Organisation ? Es scheint, als würde er alles selbst finanzieren. Aber gut, wer fragte schon die Zwei oder Department S nach ihren Geldgebern... Fazit: Folge 4 gefällt mir von der Idee und der Aufmachung besser als Nr. 5. Aber bei der Aufbereitung der Story könnte Sassenberg noch ein bißchen arbeiten. Er stellt die Shockeffekte immer noch zu sehr in den Vordergrund.
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de