Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

A.D.F. - 4 - Mumien-Terror (Hörfabrik)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Action - Action
Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Sie hatten bei der Graböffnung die vier Ringe des Lebens gestohlen und damit ihr Schicksal besiegelt. Nun jagt Abn-Ram-Tek, der wiedergeborene Pharao, und seine grausame Leibgarde die Frevler. Er benötigt die Ringe, um seine menschliche Gestalt wiederzuerlangen und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Ashley Pitt und Nick Steiner stehen einer Horde von Mumien gegenüber und ein Wettlauf um die vier Ringe beginnt.

Dauer: 68.34 Minuten

Buch und Regie: Horst Kurth
Musik und Technik: Nils Jeners
Zeichnung: Kai Ruttmann
Cover-Design: Filip Muschynski
ADF-Logo: Dennis Hoffmann
Finishing-Layout: Thomas Rippert

VÖ: 15.08.2003

Bestellnummer:
MC: 082003-04




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

michael m. morell (26.12.2005)
preacher (11.08.2005)
die hörkuh (14.01.2005)
acquire (02.07.2004)
jones27 (20.02.2004)
lucy lawless (18.10.2003)
prof. snape (03.10.2003)
lord gösel (02.10.2003)
chrizzz (01.10.2003)
lillebror (29.09.2003)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von acquire :
Wie bisher immer konnte auch in dieser Folge die Qualität noch weiter gesteigert werden. Die Story ist nichts neues, doch die Charaktere machen aus ihr wieder etwas einzigartiges. Mahmoudi, der Frauen hasst, Matscheck, der jeden Fall auf jeden Fall löst, Ali Baba, der seine 40 Räuber tötete, und viele andere lassen einen immer wieder schmunzeln, denn die Situationskomik ist nicht von schlechten Eltern. Besonders Matscheck wird man lieben oder hassen, denn der nervt ständig und alle Personen im Hörspiel, und eventuell auch den Zuhörer. Mich brachte er zum Lachen. Außerdem wurden einige Charaktere, wie z.B. Angelina Ravencroft, nach realen Prominenten benannt, doch die Namen etwas verändert. Die Sprecher leisten gute Arbeit. Christoph Morgenroth und Olaf Seider haben zwar nur kleine Rollen, welche sie aber exzellent sprechen. Christoph Tiemann als Abn-Ram-Tek macht seine Arbeit hervorragend ebenso wie Abu Adem Cakir. Katja Behnke kommt in den Pandoras Play Hörspielen irgendwie besser rüber, ihre Leistungen sind leider durchwachsen, die meiste Zeit gut. Das Hörfabrik-Stammsprecher-Team lässt erneut nichts anbrennen und die Leistungen aller sind einfach toll. Musik & Effekte werden gut eingesetzt und sind sehr stimmig. Weiter so. Das Cover sieht schön aus, doch dieser Klopapierrollen-Zombie sieht nicht ansatzweise aus wie eine Mumie. Bisher das schlechteste Cover der Reihe nach der ersten Folge.

Fazit: ADF Klamauk vom feinsten. Für Fans sicherlich ein Muss und eignet sich auch für einen Einstieg in die Serie.

www.acquire-net.de



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de