Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Geisterjäger Jac Longdong - 3 - Die Maske der Akaten (Maritim)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Comedy - Comedy
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Nach der Verschiebung der Zeitepochen hat Geisterjäger Jac Longdong alle Hände voll zu tun. Schuld an diesem Umstand war der Vertrag zwischen Jac Longdong und Satan persönlich. Seither prägen dunkle Tage, soziale Not und Katastrophen den Alltag auf der Erde - und eine neue mysteriöse, schwarze Macht stört das unruhige Leben der Bürger in London. Scotland Yard kommt nicht weiter und schickt Jac Longdong. Kann er das blutige Böse stoppen ?

Dauer: 68.22 Minuten

Produktion: Russel & Brandon Company
Buch, Regie, Musik: Wolfgang Strauss
Cover Motiv: Timo Wuerz

VÖ: 02.06.2004

Bestellnummer:
CD: 795403311 / MC: 795403211




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

tigerente666 (17.11.2005)
boxhamster (27.02.2005)
quatermass (27.01.2005)
nobbemobbe (17.09.2004)
chrizzz (03.08.2004)
acquire (04.07.2004)
cippolina (24.06.2004)
evil (07.06.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

''Kein Produkt für die Masse'' ist hier sicherlich die richtige Beschreibung. Ich habe ein paar Anläufe nehmen müssen, bis ich das Hörspiel komplett gehört habe und mir hat diese Folge nicht gefallen.

Der Bambulu-Mann treibt sein Unwesen in Soho und ermordet Frauen. Schnell bekommt man im Hörspiel mit, dass der Mörder ein George Clinton ist, der die Taten bei Mr. Borderline gesteht - einem Psychologen, der nicht zuhört. Jac Longdong - ständig müde - hilft seinen Kollegen Hamil und Frost kaum, die sich auf die Spur des Mörders machen. Wird Longdong früh genug erwachen, um den Fall zu lösen?

Puh! Nach drei Folgen kann man keine klare Tendenz der Serie geben. Eine schwache erste und eine gute zweite Folge, wird durch eine wiederum schlechte Folge 3 abgelöst. Die Produktion an sich ist wie bei der Serie immer sehr gut, aber wenige Sprecher und eine abstruse Handlung ziehen dies hier runter.

Sprechertechnisch muss man die gute Stimme und die Ausdrucksweise von Wolfgang Strass hervorheben. Auch J. Brandon kann als Longdong überzeugen, ebenso wie Kommissar Frost, der wieder sehr gut agiert. Die Interpretation von George Clinton allerdings (das müsste eigentlich der Sprecher D. Russel sein, obwohl es anders in der Sprecherliste steht) ist total daneben. Eine spukende und dümmlichere Art hätte man sich nicht aussuchen können.

Auch die Sprüche sind diesmal nicht besonders witzig, im Gegenteil. Über Sprüche wie ''[die Brust bekam ich] bis ich 18 war, danach gab es den ... von Onkel Klaus'' habe ich nicht mal geschmunzelt. Hier kann es in einer Folge 4 nur besser werden.

Musikalisch ist bei der Folge ebenfalls alles in Ordnung. Sehr abwechslungsreich.

Das Cover von Timo Würz ist ansprechend und passt zum CI der Serie. Auch das CD-Label ist mehrfarbig und macht einen guten Eindruck.

Fazit: Diese Serie spaltet die Hörspiel-Fans. Es gibt es viele Aspekte, wieso man die Serie gut finden kann: Produktion, Sprecher, Musik und Inhalt. Jeder sollte selbst entscheiden, ob er Jac Longdong als würdige Parodie von John Sinclair sieht. Probehören und selbst entscheiden.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de