Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Larry Brent - 3 - Die Angst erwacht im Todesschloß (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Mystery - Mystery
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Im Schloß des Sir George, Duke of Hutchingdon verschwinden spurlos Menschen. Ein unheimlicher Spuk ist erwacht. Hat Sir Geroge etwas damit zu tun? Oder seine beiden Töchter Maggie und Pattie? Larry Brent, alias X-RAY 3, und sein uriger Kollege Iwan Kunaritschew in einem rätselhaften "Grusel-Fall"!

Dauer: ca. 56 Minuten

Buch: Charly Graul
Musik und Effekte: David Allen / Phil Moss
Eine Studio EUROPA-Produktion

Bestellnummer:
MC: 516 403.6




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

mr. murphy (16.05.2009)
theblackadder (27.09.2007)
kapitän humunk (19.08.2006)
tvfreundchen (02.05.2006)
john ross (08.04.2006)
luschnerwaldi (11.02.2006)
witterfels (21.01.2006)
tom fawley (03.12.2005)
sledge (25.09.2005)
preacher (18.07.2005)
freddynewendyke (01.10.2004)
black metatron (23.09.2004)
boxhamster (22.09.2004)
ohrwell (19.06.2004)
evil (21.01.2003)
lilau (09.01.2002)
larry (14.10.2001)
Claudia (19.02.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von boxhamster :
Dies war meine allererste Larry Brent Folge überhaupt. Ich schuf sie mir im zarten Alter von ca. 9 Jahren an, da mich Gruselgeschichten schon damals fasziniert haben und diese Faszination hat bis heute angehalten.
Obwohl ich aus dem Fernsehen einiges gewohnt war (meine Eltern erlaubten mir netter Weise die Filme aus der "Mumien, Monstren und Mutationen"-Reihe im NDR und andere Grusler zu gucken), hat mir dieses Hörwerk eine Heidenangst eingejagt.
Heute weiß ich auch warum! Diese Folge hat einfach eine absolut unheimliche, dichte Athmosphäre, die durch den gut gewählten Schauplatz des Todesschlosses, die perfekten Sprecher und die stimmige Musik erzeugt wird. Allein schon die geniale Anfangsszene im Musikzimmer inklusive Enthauptung und anschließender Geisterjagd (wobei diesmal nicht die Geister gejagt werden, sondern selber jagen). Genial ist hierbei auch, dass man praktisch zusammen mit Ellen in der Truhe kauert und so die dumpfen Geräusche der Gestalten im Zimmer hört. Unheimlicher gehts kaum noch, wobei Günter König als göttlicher Erzähler viel beiträgt.
Ansonsten wird eine spannende und wie gesagt unheimliche Geschichte erzählt, die in einer tollen Auflösung ala drei ??? endet. Ivan Kunaritschew bringt zusätzlich frischen Wind in die Geschehnisse.
Fazit: Ein absolutes Muss für Freunde des gepflegten Grusels!

*****



Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de