Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Die Drei ??? - 84 - Musik des Teufels (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Musik und Lieder - Musik und Lieder
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Was ist nur mit Bob los? Warum reagiert der sonst so ausgeglichene Detektiv plötzlich so aggressiv und gereizt auf seine Freunde? Es scheint, als stünde er unter dem Einfluss einer fremden Macht. Justus und Peter beschatten ihren Freund und folgen ihm unauffällig in d Konzertsaal eines Privathauses. Dort lauscht Bob gebannt der Musik eines virtuosen Geigenspielers. Und bevor sie wissen, wie ihnen geschieht, werden auch Justus und Peter von den Klängen gleichsam verhext. Könnensie sich dem Bann des Teufelsgeigers entziehen, ehe es zu spät ist?

Dauer: 60.05 Minuten

Author: André Marx
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Buch und Redaktion: André Minninger

VÖ: 08.02.1999

Bestellnummer:
MC: 74321 59743 4 / CD: 74321 59743 2




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sartie (19.08.2009)
sledge (03.06.2009)
pitchfork (29.02.2008)
jupiter jones (24.02.2008)
derlukas (27.09.2007)
khirex (28.08.2007)
tvfreundchen (02.08.2007)
tom fawley (02.04.2007)
karloploktschek (27.01.2007)
thomx (13.08.2005)
pepsi_moses (17.10.2004)
tuwdc (14.08.2004)
krizz! (24.01.2004)
chrischi (28.06.2003)
torpedo (01.06.2003)
evil (14.12.2002)
carbonteufel (17.11.2001)
morA (01.10.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von pepsi_moses :
Bob Andrews rastet aus: Wieso bloß isoliert sich das sonst so zuverlässige Satzzeichen zunehmend von seinen besten Freunden? Auf Fragen nach seiner Befindlichkeit reagiert er mimosenhaft, herablassend, fast cholerisch. Nicht nur Justus ist vom unerklärlichen Auftreten seines Detektivkollegen schockiert; auch der Zuhörer fragt sich bald schmunzelnd: Spinnt der jetzt total?? Schließlich triumphieren die Sorge um den Kameraden sowie Wissensdurst über gekränkte Eitelkeiten und verhindern so ein etwaiges Zerwürfnis der „Drei Fragezeichen“. Es gelingt Peter Shaw tatsächlich, den Geheimniskrämer bis zu einem mysteriösen Kulturhappening zu verfolgen. Der sich hieraus entwickelnde Fall um einen dürren Pseudo-Paganini mit dem sprechenden Namen „Vanderhell“ (gesprochen von Lutz Mackensy) und seine illegale Jagd nach einer vermissten, unersetzbar kostbaren Sirenengeige ist unterhaltsam, kurzweilig, erzähltechnisch erfreulich gut verknüpft. Erstmals begegnen wir der querschnittsgelähmten, ebenso hochbegabt wie selbstbewusst-befehlerischen Jelena Charkow als feminines Double von Justus; kein übles Konzept, jedenfalls weitaus vergnüglicher als die unerträglich quasselnden, altjüngferlichen Freundinnen von anno dazumal. Insgeheim thematisiert „Der Teufelsgeiger“ die vitale Furcht des Kleinbürgers vor den heidnischen Effekten der Musikkunst: bacchantischer Sinnesrausch, irrationale Euphorie, ekstatische Verzückung, Kontrollverlust. All dies wird (natürlich!) als Schwindel entlarvt, das materielle Diesseits vor dem Hereinbrechen bindungsloser Dämonen bewahrt. Dass allerdings bei der Suche nach einem Versteck für bewusstseinserweiternde Gase das Nächstliegende (Lüftungsschacht!!) ignoriert wird zugunsten eines Kronleuchters (sic!), scheint mir nicht unbedingt für exzellente Detektivarbeit zu sprechen ;-) Insgesamt eine brauchbare Episode, welche man vielleicht nicht allzu oft, dann aber definitiv ohne bedauern hören wird! (*** ½)
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de