Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

TKKG - 46 - Hotel in Flammen (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Gabys Tante lädt die TKKG-Freunde nach Bad Neuzell in ihr Hotel ein. Sie ist in einen schlimmen Verdacht geraten, denn die Polizei glaubt, daß sie für die Anschläge auf das Luxus-Hotel "Weekend" verantwortlich ist. Gabys Tante gerät in arge Not, als das "Weekend" gar in Flammen aufgeht. Aber jetzt sind ja die TKKG-Freunde zur Stelle...

Dauer: ca. 50 Minuten

Autor: Stefan Wolf
Buch: H.G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik : Phil Moss
Redaktion: Hedda Kehrhahn
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
515 835.4 (MC)




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sledge (26.03.2008)
sartie (18.12.2007)
anisgasthmi (05.11.2007)
tvfreundchen (22.11.2006)
walker (21.11.2006)
franchise (08.02.2006)
dirxbuschinger (22.01.2005)
teekay (03.12.2004)
kenis75 (14.11.2004)
graf marlo (19.08.2004)
kacktus (14.05.2004)
carbonteufel (07.06.2003)
torpedo (04.02.2003)
nismo23 (30.06.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von dirxbuschinger :
die ganze story finde ich derart konstruiert und völlig spannungslos, dass ich hierfür nur einen stern vergeben kann. tkkg werden zu hilfe gerufen, arbeiten sofort im hotel, übernehmen den service/küche/rezeption/büro. arbeitet dort sonst keiner? hotel-atmo kommt auch nicht auf. der sohn hat dreck am stecken, das wird sofort klar. warum er den ring klauen will/wollte, wird wohl nie jemand erfahren. klar ist geld das motiv. aber warum? psielschulden? das wird gar nicht aufgelöst. isa sprach mit ihrem sohn, der zog daraufhin aus... der ex-mann lässt sich an der tür überrumpeln, nachdem tim vor dem brennenden hotel einen super einfall hatte. die 2, die den ex-mann verpfiffen haben, kommen überhaupt nicht vor, die schutzgelderpresser auch nicht, ist ja auch nicht nötig, denn schließlich ist das, was diese leute anstellen der name der sog. story. tim bricht aber in einer viertelsekunde einen kofferraum auf und sieht dort sprengstoff etc. wenn george w. das wüßte, er würde truppen zum mercedes schicken. dann kommt noch ein kurzes "die bösen männer wurden verhaftet und eingesperrt", dann ist die story fertig. warum haben die das gemacht? einfach weil es schutzgelderpresser sind? also sowas sinnloses ist mir selten untergekommen. vielleicht sollte man sich darauf beschränken, eine einzelne handlung zu haben und diese ein kleines bißchen auszuarbeiten, denn "krimis" dieser art könnte ich mir auch noch ausdenken, das war nun wirklich nichts. ich kontruiere ein verbrechen (z.b. überfalle ich unseren juwelier), in der stadt treibt ein exhibitionist sein unwesen und es werden 3 tote katzen gefunden: ich habe geld gebraucht das bekommt tim raus, weil die telfonanlage verrückt spielt, der exhibitionist wurde vor seiner frau verlassen und rächt sich jetzt an der damenwelt und der katzenmörder mag keine katzen. warum das so ist, ist ja egal. und die folge nenne ich "korruption in der kleinstadt", weil der bürgermeister sich ein bier in der stammkneipe hat ausgeben lassen. fertig ist die story!
Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de