Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gabriel Burns - 10 - Diesseits der Kuppeln (Teil 1v2) (Universal Music)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

''Es existieren Legenden... von Orten, an denen sich jene vermehren, die für uns nichts als Abscheu empfinden.''
Jenseits der rumänischen Grenze gerät ein größenwahnsinniges Projekt außer Kontrolle. Die Sphären...
''In der einen herrschte Dunkelheit, während in der anderen die Schwärze immer wieder von grellen Blitzen durchbrochen wurde. Unter der halbtransparenten Hülle zeichneten sich Konturen ab. Wie heranwachsende Lebewesen.''

Eine untergehende Macht weigert sich, ihr Versagen einzugestehen. Steven Burns verfolgt einen erbarmungslosen Gegner, mit dem er auf abnorme Weise verbunden zu sein scheint. Er betritt eine von Menschen erschaffene Welt, die sich in eine fiebrige Zone des Todes verwandelt hat.

Dauer: 57.52 Minuten

Nach einer Erzählung von Raimon Weber
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg und Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik von Manuel Rösler, Matthias Günthert und Volker Sassenberg
Tontechnik und Schnitt: Erik Anker
Illustrationen: Ungo Masjoshusmann
Cover Design: Marion Mühlberg
Lektorat: Antje Bones
Aufgenommen und Gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg für Decision Products und Universal Family Entertainment

VÖ: 15.03.2005

Bestellnummer:
CD: 06024 9820596




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

oli.w (02.11.2008)
jones27 (11.08.2007)
sledge (21.01.2006)
ohrwell (25.10.2005)
boxhamster (20.04.2005)
goldstatue (13.04.2005)
quatermass (09.04.2005)
brimbus (31.03.2005)
marotsch (25.03.2005)
maltin (18.03.2005)
frank mooney (18.03.2005)
evil (09.03.2005)
prof. snape (08.03.2005)
chrizzz (23.01.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Es geht spannend weiter mit einem Zweiteiler, in dem es endlich Antworten geben soll. Leider liegt mir bisher nur der erste Teil in einer Promo-CD vor...

Larry Newman wird mit Stuart Blumberg hinter Steven Bruns und Joyce Kramer hergeschickt, zu denen der Kontakt abgebrochen ist (Folge 9). Sie machen sich auf nach Bukarest und nehmen die Spur auf, machen aber schnell die Entdeckung, dass in der Stadt die 'grauen Engel' wüten.
Joyce und Steven sind derzeit Gefangene des russischen Geheimdienstes. Steven erfährt auf brutale Weise, dass an ihm etwas besonderes ist. Luther Niles taucht in einem streng geheimen Projekt auf und es scheint Schicksal zu sein, dass Steven und Joyce in der Nähe sind: sie gehen mit dem Biologen Zargan Bat in eine der beiden Spheren, in denen versucht wird, ob es möglich ist, dass in künstlichen klimatischen Bedingungen, Leben zu ermöglichen. Doch schon bei dem Betreten aus der Luft mit Gleitern kommt es zu einem Unfall. Es scheint so, als hatte Luther Niles diese sterbende Welt verlassen und wäre in die andere Sphere gewechselt. Zargan und Steven wechseln in durch einen Gang in die andere Sphere. Diese, so weiss man aus dem Spoiler am Anfang, ist eine ausser Kontrolle geratene Wald-Landschaft. [Cliffhanger]

Nicht ganz so fesselnd, aber immer noch spannend wird die Geschichte 'am Grenzgebiet' weiterverfolgt. Hiermit scheint die Entscheidung auch gefallen zu sein, dass man sie Serie vorrantreibt und nicht mehr darauf setzt, dass man mit jeder Folge einsteigen kann. Macht auch Sinn, denn aus den vorrangegangen Folgen sind genug offene Fragen, die man nicht einzeln klären kann.

Ihr wollt Antworten? In dieser Folge gibt es Ansätze, aber genaueres wird wohl dann in Folge 11 geklärt - hoffentlich. Alles wird man nicht klären können und mir reicht es schon, wenn man den groben Zusammenhang erkennt.

Diesmal verzichtet man, neben den perfekt besetzten Hauptrollen, bei den Nebenrollen auf große Sprecherstars. Selbst Gerrit Schmidt-Foss muss sich mit ein paar Wörtern begnügen. Dafür hat man mit Smudo (Zargan Bat) wieder eine gewichtige Nebenrolle mit dem Sänger ein Kultband besetzt. Er kann mit seiner Stimme erstaunlich gut umgehen und wird uns auch in Folge 11 hoffentlich der Wahrheit ein Stück näher bringen.

Die Geräusche sind hervorragend. Genauso wie in Point Whitmark ist Erik Anker für Tontechnik und Schnitt verantwortlich: ein Experte.
Bei der Musik habe ich vieles wiedererkannt. Der Soundtrack hat Wiedererkennungswert. Aber es wurden auch eine Menge neuer Stücke verwendet.

Fazit: Am 15.03.2005 erscheinen die beiden neuen Folgen, die Klärung bringen. Die vorliegende Folge baut eine Menge Spannung auf und dies auf die üblich perfekt produzierte Weise. Und so bleibt nichts anderes über, als die Folge 11 sofort danach zu hören ...


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de