Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

TKKG - 143 - Das unheimliche Haus (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Kinder und Jugend - Kinder und Jugend
Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Ein toller Ferienjob für TKKG: Die vier werden Haushüter in einer großen ländlichen Villa - einem schlossähnlichen Gebäude mit schauriger Vergangenheit. Außerdem ist das unheimliche Haus der Endpunkt einer gefährlichen Spur - einer Spur zu einem versteckten Schatz. Auf der Spur sind ein gewalttätiger Verbrecher sowie ein Privatdetektiv. Und damit Tim, Karl, Klößchen und Gaby sich auch wirklich nicht langweilen lauert im nahen Schwarzwasser-See ein Ungeheuer…

Dauer: 63.20 Minuten

Produktion und Regie: Heikedine Körting
Effekte:André Minninger
Redaktion: Wanda Osten
Cover Illustration: Reiner Stolte
Design: Atelier Schoedsack
Verlag: BMG Ariola Miller GmbH Eine BMG Ariola Miller Produktion

VÖ: 04.10.2004

Bestellnummer:
CD: 82876 57316 2 / MC: 82876 57316 4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

franchise (31.07.2012)
drachenauge (02.02.2012)
tvfreundchen (28.03.2008)
filip4000 (28.03.2008)
anisgasthmi (28.03.2008)
torpedo (17.09.2007)
plissken (23.08.2007)
lilau (11.12.2006)
agentgore (05.10.2006)
irland (14.07.2006)
graf cula (31.08.2005)
carbonteufel (20.02.2005)
dry (07.02.2005)
chrizzz (06.12.2004)
tuwdc (12.11.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von dry :
Ich habe mir wirklich lange Zeit gelassen, bis ich zu der Folge gegriffen habe und wie sich herausgestellt hat auch nicht zu unrecht.

Story: Die Folge fängt sehr langweilig an (ein Wechsel aus TKKG- und "Gangster"-Dialogen). *Gähn*. Der Plot, welcher hinter allem steckt ist zwar im Grunde nicht übel, aber auch nicht neu, und etwa ab der Mitte gewinnt die Folge sogar ein wenig an Fahrt. Aber das, was die Folge leider zu einem absoluten Tiefpunkt der Serie neben „Vermisste Kids und Killerpflanzen“ macht, ist das japanische Ungeheuer. So was kann doch wohl nicht wahr sein. Das gehört nun mal einfach nicht zu TKKG. Also, wenn so die Zukunft von TKKG aussieht, nein danke. Das Argument, dass solche Kreuzungen vielleicht tatsächlich möglich wären (auch wenn ich es in dieser Art noch nie gehört habe), greift hier meiner Meinung nach nicht. Es passt nun einmal nicht ins Serienkonzept. Das ist dann nicht mehr TKKG. Auch wenn TKKG nicht immer ganz realistisch ist, aber dies ist dann doch ein klarer Schritt zu viel.

Fazit: aus einer gar nicht so schlechten Grundidee wurde leider eine der schlechtesten TKKG-Folgen produziert. Hätte man die Sache mit dem Yokototi weggelassen (oder einfach nur die Sage, nicht aber das Ungeheuer selbst ins Spiel gebracht), dann wäre es für die Neuzeit wohl keine allzu schlechte Folge geworden, aber so kann ich nur sagen: Finger weg!

Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de