Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 5 - Tief in den nördlichen Minen (Edel)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
Action - Action
Mystery - Mystery
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Es sollte ein Schulausflug in die Wildnis des Nordens werden. Doch schon kurz nach der Ankunft warnt der Ranger von Madison Falls eindringlich vor der Dunkelheit. Bei den alten Minen treibt ein wildes Tier sein Unwesen. In der folgenden Nacht werden Jay, Tom und Derek von einem seltsam gekleideten Mann angegriffen. - War es Einbildung? Oder glühten seine Augen wirklich feuerrot? Und auch ein getöteter Wolf ist kein Wolf, sondern etwas viel schrecklicheres. Der Weg der Jungen führt unweigerlich in die Tiefe.

Dauer: 58.11 Minuten

Konzeption: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Raimon Weber
Buch und Dramaturgie: Raimon Weber
Künstlerische und technische Gesamtleitung: Volker Sassenberg
Musik: Manuel Rösler, Volker Sassenberg und Markus Segschneider
Technik und Schnitt: Erik Anker
Tonassistenz: Thorsten Hohagen
Illustration: MD
Artwork: Codra Design
Layout: Silvia Panos Aguilera
Aufgenommen unter Finian's Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 26.02.2001

Bestellnummer:
CD: 0124062KID / MC: 0124064KID




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

sartie (25.07.2007)
torpedo (28.06.2007)
brimbus (10.03.2005)
evil (14.09.2004)
boxhamster (27.11.2002)
ohrwell (17.11.2002)
mondoman (22.05.2002)
shadow (20.04.2002)
lucy lawless (04.04.2002)
carbonteufel (02.04.2002)
jane (23.02.2002)
CHRIzzz (25.02.2001)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von brimbus :
Das Intro dieser Folge läßt einen lange Zeit recht ratlos, denn zunächst scheint es nicht zur Handlung zu passen, doch ändert sich dies zum Ende hin und fügt sich sehr schlüssig in eine Geschichte ein, die es in sich hat. Unsere Drei Jungs vom Radio fahren mit ihrer Klasse in ein Schülercamp tief in der amerikanischen Wildnis und geraten so in eine famose Geschichte, die sich um ein mehr als düsteres Geheimnis und um die mehr als unglückselige Vergangenheit der dortigen Bevölkerung rankt. Noch bevor sie aus dem Bus steigen, müssen sie mit ansehen wie ein schwer verletzter Landvermesser abtransportiert wird, der scheinbar von "Irgendetwas" angefallen worden ist. Bemerkenswert ist, dass es diesmal nicht um Dinge geht, die anfangs ganz furchtbar schrecklich und mystisch wirken, wie z.B. beim Belonogaster oder beim Oxman in früheren Folgen, und später in der Auflösung durch Erklärung ihre Bedrohnung verlieren, sondern diesmal geht es richtig ans Eingemachte! Die Folge behandelt ein Thema, das durchaus Tiefgang besitzt und außer mit Spannung auch mit Ernst daher kommt - und das ganz hintergündig ohne mahnenden Zeigefinger. Der Vergleich mit den ??? ist mittlerweile schon oft bemüht worden, aber in dieser Folge zeigt sich ganz deutlich, dass Point Whitmark um einiges erwachsener ist. Auch wenn es in der Dramaturgie die ein oder andere Schwäche gibt, kann sich Point Whitmark gegenüber den ??? mehr als behaupten. Die Auflösung ist schlüssig und das Ende trotz wieder einmal hohen Tempos spektakulär. Ganz besonders gefallen hat mir das angedeutete Techtelmechtel von Tom - genauso hätte ich mir die Einführung von Mädels bei den ??? gewünscht: nur am Rande angedeutet, dennoch wichtig, aber nicht zu bedeutend. Letztendlich eine klasse Folge mit reichlich Nervenkitzel.


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de