Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Point Whitmark - 14 - Die Kammer des schweigenden Ritters (Kiddinx)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 


Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Mystery - Mystery
Fantasy - Fantasy
Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Eine Radiosendung über spukhafte Erscheinungen löst eine Kette seltsamer Geschehnisse aus. Eine mechanische Stimme lockt Jay, Tom und Derek zu einem fast vergessenen Haus an der Steilküste. Auf dem Anwesen und seinen feindseligen Bewohnern lastet der Fluch einer vor Jahrtausenden begangenen Bluttat. Als die Jungen dem längst Todgeglaubten begegnen, fordert dieser das Vermächtnis der Heiligen zurück …

Dauer: 56.09 Minuten

Nach einem Roman von Bob Lexington
Idee & Konzeption: Volker Sassenberg
Drehbuch: Andreas Gloge und Decision Productsr
Regie: Volker Sassenberg
Musik: Markus Segschneider, Volker Sassenberg, Matthias Günthert und Manuel Rösler
Ton: Erik Anker
Illustration: MD
Aufgenommen und gemischt unter Finians Regenbogen
Produziert von Volker Sassenberg

VÖ: 07.03.2005

Bestellnummer:
CD:4.25214




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

torpedo (27.07.2007)
boxhamster (19.12.2006)
carbonteufel (09.04.2006)
kraut (12.01.2006)
cippolina (18.04.2005)
chrizzz (18.04.2005)
die hörkuh (01.04.2005)
marotsch (25.03.2005)
maltin (18.03.2005)
bolle (17.03.2005)
brimbus (17.03.2005)
stopfi (08.03.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

'Die Kammer des schweigendes Ritters' ist sicher nicht der dollste Titel, aber die Geschichte mit wiederum ein paar seltsamen Gestalten kann überzeugen.

Jay, Tom und Derrek machen eine Sendung über Gespenster. Doch plötzlich meldet sich neben ihren getürkten auch ein echter Anrufer, der neben ''Ich bin Pure'' nur wenig Aufschlussreiches von sich gibt. Sie tun das als Jux ab, doch schon bald erreicht Sie ein Packet mit einem weiteren Teaser. Die Jungs machen sich auf die Suche und wollen das Rätsel um das Haus an der Steilküste lösen. Dort machen Sie die Bekanntschaft mit den Wheelers, die anscheinend etwas zu verbergen haben. Was hat es mit Sharon auf sich? Die Jungs ermitteln weiter und stossen auf ein altes Geheimnis und eben einen Ritter ohne Augen, der auch hinter dem Schatz her ist...

Also ganz zu Anfang eine Kritik: Den Track ''Zuvor!', der sonst immer den geschichtlichen Hintergrund verrät, kommt hier doof. Das hätte ich mir spannender vorstellen können. Nach der immer langen Wartezeit bei Point Whitmark hätte ich einen Knaller erwartet.

Inhaltlich ist dann wieder eine ganze Menge los. Inklusive komischem Schrottplatz (!) und einem skurillem Sohn der Wheelers. Die Auflösung ist ebenso wie die Hintergrundgeschichte ein wenig weit hergeholt, aber das stört mich nicht.

Der Sprecher-Cast kann wieder komplett überzeugen. Als Sprecher des Leonhard Wheeler hat mir Axel Luttner sehr gut gefallen. Und Reiner Fritzsche spricht den Nolan super.

Die Musik ist wiedereinmal super und klasse auf die Folge abgestimmt. Hier stimmt die Produktion zu 100%. Da kann sich so manche andere Schwarz-rot-weisse Jugendserie eine Scheibe von abschneiden. Das gilt auch wieder für die gute Atmo.

Covertechnisch macht die Folge 14 einen ganz klaren Schritt nach vorne. Weg von Computer-Effekten geht es mehr hin zur Illustration. Gefällt mir sehr gut.

Fazit: eine gute Folge nach der Freak-Show in Teil 13. Ich frage mich manchmal, ob nicht auch in Rocky Beach mal wieder solche Fälle gelöst werden könnten. Aber ich erwarte von Point Whitmark bald wieder eine Folge, wo alte Bekannte vorkommen. Und am besten noch eine höhere Schlagzahl beim Erscheinen neuer Folgen.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de