Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Fünf Freunde - 61 - ... und die Aufregung im Raubtierhaus (Europa)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Abenteuer - Abenteuer
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Bei einem Unfall in Quentins Labor werden Georges Augen verletzt - sie kann vorübergehend nichts sehen! Ihre Freunde kümmern sich rührend um sie und nehmen sie mit in den Zoo, wo George die Tiere hören und berühren kann. Als die Fünf Freunde im Raubtierhaus Zeugen der Geburt eines Tigerbabys werden, darf George es sogar halten! Doch am nächsten Tag ist das Neugeborene tot - und George hat einen schlimmen Verdacht! Blindlings folgt sie ihrer Spürnase - wie gut, dass sie sich auf ihre Freunde ebenso blind verlassen kann!

Dauer: ca. 45 Minuten

Buch: Gabriele Hartmann
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten
Musik: Stahlberg, Conrad, Betty George
Eine BMG ARIOLA MILLER Produktion

VÖ: 04.04.2005

Bestellnummer:
CD: 82876 67352 2 / MC: 82876 67352 4




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

ota - karl (02.02.2006)
chrizzz (24.04.2005)
carbonteufel (17.04.2005)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von chrizzz :

Aufregung in Kirrin: George ist vorrübergehend Blind!!!

Durch einen Unfall im Studierzimmer ihres Vaters wird George vorrübergehen ihrer Sehfähigkeit beraubt. Sie muss sich in London behandeln lassen. Und was macht man mit einer Blinden? Man geht in den Zoo, Tierlaute erraten. Im Zoo werden sie Zeugen der Geburt von drei Tigerkindern. Doch der Schreck ist groß, als am nächsten Morgen eines davon tot ist. Doch Georges andere Sinne ahnen, dass es sich hier nicht um eines aus dem Wurf des Vortages handelt. Was steckt dahinter ?

Trotz dem ungewöhlichen Umstandes, dass George blind ist, ist die Story wenig aufregend und bietet solide Fünf Freunde-Unterhaltung, allerdings ohne groß aus der Reihe der letzten Folgen herauszustechen.

Als Sprecher kommen die Hauptsprecher der Fünf Freunde immer besser in den Tritt. In den Nebenrollen trifft einige Bekannte Europa-Stimmen wieder, u.a. Rainer Schmitt und Eberhard Haar.

Musik und Geräusche passen sich ebenso wie die Story in den guten Eindruck der letzten Folgen ein. Besonders bei den Tiergeräuschen musste man Gas geben, was man auch gut umgesetzt hat. Als Hörer passt man aber in dieser Folge auch besonders gut auf!

Fazit: Typische Fünf Freunde-Unterhaltung. Kindgerechte Unterhaltung ohne Gewalt.


Bestellen bei amazon.de


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de