Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

Gespenster-Krimi - 4 - Das Dämonenhaus (Lübbe)

vorherige Folge <<< | >>> nächste Folge





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Wirt: Sie sind die neuen Besitzer des Hood Anwesens?
Peter: Ja. Wir haben es für einen unglaublich günstigen Preis ersteigert und...
Wirt: (ernst) Oh, mein Gott!
Janet: (irritiert) Was ist? Was haben Sie?
Wirt: Bitte - GEHEN SIE! Mit Hood House wollen wir nichts zu schaffen haben!
Peter: Aber warum? Was ist mit dem Haus?
Wirt: (laut) RAUS JETZT! (raunt) Und möge Gott Ihrer Seele gnädig sein.

Dauer: 55:33 Minuten

Produktion: Alex Stelkens (WortArt), Marc Sieper (Lübbe Audio), Patrick Simon
Regieassistenz: Patrick Simon
Tontechnik: Arne Denneler
Schnittassistenz: Jennifer Kessler
Buch: Gerry Streberg / Oliver Döring
Regie: Oliver Döring
Musik mit freundlicher Genehmigung von Interworld Musikverlag GmbH
Originalmusik von Christian Hagitte / Simon Bertling; Florian Göbels

VÖ: 31.08.2004

Bestellnummer:
CD: 1403 / MC: 1402




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

firefoxy (21.09.2023)
drax (02.09.2010)
jones27 (08.09.2008)
matze hh (08.08.2008)
filip4000 (05.12.2007)
tvfreundchen (18.04.2007)
krizz! (25.07.2006)
goldstatue (27.02.2006)
mr. murphy (14.11.2005)
graf cula (26.09.2005)
boxhamster (11.07.2005)
obenbeimutti (22.06.2005)
ohrwell (15.06.2005)
evil (22.11.2004)
maltin (17.11.2004)
freddynewendyke (08.11.2004)
chrizzz (27.10.2004)
thomas birker (19.10.2004)
keppel (19.10.2004)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von ohrwell :
Janet und ihr Verlobter Peter haben sich ein Haus im Grünen, fernab der Großstadt, gekauft. Doch schon bald reut sie der Kauf des Hood Anwesens, denn in den Mauern lauert ein schreckliches Geheimnis. Der Erbauer, Thomas Hood, war seinerzeit als mörderischer Werwolf verschrien, dessen Untaten nur durch Enthauptung mit einem Silberschwert beendet werden konnten. Und tatsächlich finden sie im Keller hinter einer gesicherten Tür ein kopfloses Skelett. Als dann durch einen unglücklichen Zufall Totenschädel und Rumpf wiedervereint werden, kehrt das Grauen nach Hood House zurück. Ein wirklich gelungenes Hörspiel, bei dem kein Auge trocken bleibt. Besonders die bitterböse Schlußpointe hat mir sehr gefallen. Es sei nur so viel gesagt: die Geschichte nimmt kein gutes Ende!
 


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de