Hier befindest Du Dich jetzt: Home > Hörspiele > Serienauswahl:

H.G. Francis Gruselserie - 18 - Das Weltraummonster (Europa)

vorherige Folge <<< | keine Folge danach





 
Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Grusel und Horror - Grusel und Horror
Science Fiction - Science Fiction
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Beschreibung:

Die DRAKON startet von Paradise, dem paradiesischen Planeten in der Tiefe des Universums. Alle an Bord glauben an eine glückliche Rückkehr zur Erde. Doch das Grauen hat sich an Bord geschlichen: Das Weltraum-Monster scheint unüberwindlich zu sein…

Dauer: ca. 40 Minuten

Buch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik und Effekte: Bert Brac
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann

Bestellnummer:
MC: 515 761.7




Tracklisting anzeigen



Kommentare:

firefoxy (08.10.2021)
tom fawley (18.08.2011)
tom fawley (06.05.2010)
derlukas (10.03.2009)
jupiter jones (02.01.2007)
tvfreundchen (23.02.2006)
tom fawley (23.11.2005)
graf cula (12.09.2005)
sledge (04.07.2005)
prince (15.06.2005)
rocco (23.05.2005)
michael m. morell (22.05.2005)
quatermass (22.01.2005)
cippolina (05.01.2005)
wawuff (02.10.2004)
charlesmanson76 (02.10.2004)
karyptus (21.10.2003)
big k (17.10.2003)
ohrwell (09.01.2003)
evil (13.12.2002)
mr. claudius (13.10.2002)
gashlycrumb (01.10.2002)
larry (14.09.2002)
doc.dawson (07.02.2002)



Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren




  Kommentar von sledge :
Eine Riesenentäuschung! Erstmal ist das Cover lieblos hingekrakelt. Das die Idee von ALIEN stammt ist klar und eigentlich nicht weiter verwerflich,nur hat man sich hier wirklich keine eigenen Gedanken gemacht.Auch der Roboter,bei dem die Menschen Hilfe und Schutz vor dem Monster suchen,erinnert an das Computersystem "MUTTER" im Film. Dazu ist der Kampf zwischen dem Roboter und dem Alien absolut unspektakulär,gerade da wär einiges dringewesen,überhaupt finden Actionszenen fast nur im Off statt. Oberätzend auch,als die verbleibenden Crew-Mitglieder augenscheinlich auf die Überreste der verschollenen Kameraden treffen und alles was sie dazu zu sagen haben ist: "der Kampf hat Spuren hinterlassen,die zeigen das das MOnster als Sieger hervorgegangen ist..." was soll das denn?Kein Ekelgefühl beim Anblick?Kein Hinweis auf Blut oder Gedärme?Kein Mitleid?Kein Abscheu?Keine weitere Erklärung?Phantasie ist ja was Schönes,aber das ist ALLES was dem Zuhörer serviert wird? Dazu kommt das relativ vorhersehbare,unspektakuläre Ende.Auch die Sprecher sitzen sonst nur auf der Ersatzbank und so kommt auch da kein "Horst-Frank-rettet-das-Hörspiel-durch-seine-Anwesenheit-Effekt" zustande. Für mich die schwächste Folge von allen,sorry!Ein trauriger Schlusspunkt einer der grandiosesten Hörspiel-Serien aller Zeiten...


Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de