Hier befindest Du Dich jetzt: HomeRadio-Hörspiele und PodcastsRobert van Gulik: Mord nach Muster






Nur registrierte Benutzer können
Schnellbewertungen abgeben!



Krimi und Detektiv - Krimi und Detektiv
=> Nur registrierte User können Genres abgeben <=
 

Inhalt:


Teil 1:
China im 7. Jahrhundert: Richter Di ist eine historische Figur dieser Zeit. Er wirkte als Bezirksrichter in verschiedenen Distrikten des Reiches. Durch die Aufklärung schwieriger Kriminalfälle erwarb er sich den Ruf eines Meisterdetektivs und stieg vom Provinzialbeamten bis zum Staatsminister am kaiserlichen Hof auf. Als sagenhafte Gestalt in Theaterstücken und Erzählungen wurde er schließlich im chinesischen Volk populär. Ein scharfsinniger, gerechter, aber auch gütiger Richter, der das konfuzianische Beamtenideal verkörperte. Richter Di ist nunmehr Präsident des obersten Gerichts.
In der stickig-sommerlichen Hauptstadt ist die Pest ausgebrochen und wegen anhaltender Dürre gehen die Vorräte zur Neige. Straßenkehrer ziehen in ihren Pestgewändern vermummt durch die Gegend. Sie stehlen und plündern. Aufstände brechen aus, und alles wartet auf den reinigenden, erlösenden Regen. Der Kaiser hat die Stadt verlassen und Richter Di zum Notstandsgouverneur ernannt.


Teil 2:
Neben dem Kampf gegen die Pest und das Chaos ermittelt Richter Di in drei Mordfällen, die sich im Milieu dreier alter, privilegierter Familien ereignet haben. Weit in die Vergangenheit reichen die Konflikte und Beziehungen der drei Clans: Mei, Hu und Yi. Mei, Kaufmann und Wohltäter, stürzt in seinem Haus die Treppe hinab, ein Unfall, wie es zunächst scheint. Eindeutiger schon das Ableben des edlen Herrn Yi, der mit zerschmetterter Gesichtshälfte in seinem Anwesen gefunden wird. Die geduldige Indizienaufnahme des Richters und der Auftritt eines alten Puppenspielers mit seinen Zwillingstöchtern bringen allmählich Licht ins Dunkel. Meis Ehefrau, eine ehemalige Kurtisane, die von Hu einst freigekauft wurde, sucht in maßlosem Lebenshunger den Ausgleich für das ihr zugefügte Leid.
Sie verlässt Hu und heiratet den reicheren Mei. Allerdings unterhält sie viele Liebschaften. Der Mord an Yi entpuppt sich ebenfalls als Beziehungstat. Yi berauscht sich an perversen Spielen und der Folter seiner Sklavinnen. Nehmen diese nun Rache?

Laufzeit: 113 Minuten

Regie: Götz Fritsch
Regieassiszenz: Nicole Paulsen
Bearbeitung: Heiko Daniels
Ton: Dietmar Rözel & Sonja Röder
Dramaturgie: Uta-Maria Heim

Produktion: SWR/hr
Jahr: 2011
Erstausstrahlung: 29.09.2011 / 06.10.2011



chrizzz (03.10.2011)


Registrierte Benutzer
können Hörspiele kommentieren

 
Rolle
 
Sprecher/in

 
Erzähler
 
Jacobi, Ernst

 
Richter Di
 
Mann, Dieter

 
Tao Gan
 
Renneisen, Walter

 
Qiao Tai
 
Merten, Thorsten

 
Ma Rong
 
Berger, Wolfgang

 
Doktor Lu
 
Brandt, Matthias

 
Yuan
 
Glowna, Vadim

 
Blauweiß
 
Böwe, Jule

 
Koralle
 
Böwe, Jule

 
Hu Pen
 
Redl, Christian

 
Frau Mei
 
Schönfeld, Stephanie

 
Frai Yi
 
Matz, Katharina

 
Zofe
 
Bücker, Birgit

 
Torwächter
 
Schmid, Andreas

 
Kerl 1
 
Feifel, Martin

 
Kerl 2
 
Kraushaar, Oliver

 
Wirt
 
Szerda, Andreas

 
Herr Fang
 
Wölbern, Werner

 
Aufseherin
 
Beglau, Bibiana

 
Hausmeister
 
Hildebrandt, Horst

 
Papierhändler
 
Schneider, Willi

 
Ordonanz
 
Tauber, Bernd

 
Büttel
 
Szerda, Andreas




Kontakt: CHRizzz | eMail: chrizzz@hoerspiele.de
Grafik by lillebror@hoerspiele.de